JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Thomas Dennisen; Christian Hundeshagen; Astrid Krüger; Marius Marx; Magnus Müller; Dirk Schade

Steuerliche Organschaft

173,80 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-504-20693-2
Verlag: Schmidt, Otto (Deutschland)
Format: Fester Einband
1082 Seiten; 17 cm x 24 cm, 2. Auflage 2019, 2018

Hauptbeschreibung

Wegen ihrer Verlustnutzungs- und Finanzierungsvorteile ist die Organschaft nicht nur für große Konzerne, sondern auch für den Mittelstand interessant. Da sich das deutsche Organschaftsrecht nicht nur auf die Ertragsteuern, sondern auch auf die Umsatz- und Grunderwerbsteuer erstreckt, sind die Rechtsfragen zum Thema komplex und tief verzweigt. Steuerliche Organschaften sind daher im Ergebnis ein äußerst vielschichtiges Rechtsgebilde mit gesellschaftsrechtlichen, bilanzrechtlichen und internationalen steuerlichen Bezügen.

Die 2. Auflage des Handbuchs „Steuerliche Organschaft“ von Prinz/Witt baut dessen Ansatz, diese Rechtsfragen zur Verbesserung der Entscheidungsgrundlage aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, weiter aus. Die zahlreichen neuen Urteile, Verwaltungsanweisungen und Gesetzesänderungen werden ausführlich erörtert.
Mit Rechtsstand 12. November 2018.

Das Konzept des Grundlagenwerkes
Als einziges Grundlagenwerk trägt der Prinz/Witt den besonderen Herausforderungen der Organschaft Rechnung. Für das auch im Mittelstand immer beliebtere Instrument der Verlustnutzungsvorteile und Finanzierungsvorteile liefert es einschlägiges Spezialwissen – aus unterschiedlichen Rechtsgebieten (Gesellschaftsrecht, Bilanzrecht, Insolvenzrecht, Unionsrecht) und abgestimmt sowohl auf nationale als auch auf internationale Konstellationen.
-Behandelt werden die körperschaftsteuerliche, die gewerbesteuerliche, die umsatzsteuerliche und die grunderwerbsteuerliche Organschaft
-Beispiele, Übersichten und ein kommentiertes Muster eines Ergebnisabführungsvertrags erleichtern die Arbeit

Neu in der 2. Auflage
Die 2. Auflage bringt Gesetzgebung, Verwaltungsauffassung sowie Rechtsprechung von Bundesfinanzhof, Europäischem Gerichtshof und Bundesgerichtshof auf den neuesten Stand.

Auswahl neuer BFH-Entscheidungen
-Zum Erfordernis der tatsächlichen Durchführung des GAV während der Mindestdauer Organschaftspausen
-Umwandlungssteuerrechtliche Rückwirkungsfiktion für die Mindestlaufzeit des GAV
-Mehr- und Minderabführungen
-Haftung der Organgesellschaft bei der sogenannten Organschaftskette
-Verbot der doppelten Verlustnutzung im Inland und Ausland
Neue Themen
-gewerbesteuerliche Aspekte der Organschaft in § 7a GewStG
-Beschränkung der Verlustnutzung gemäß §§ 8c und 8d KStG
-neuere Entwicklung der umsatzsteuerlichen Organschaft

Perfektes Zusammenwirken
Die besondere Stärke des Prinz/Witt ist die differenzierte Darstellung der praxisrelevanten Organschaftsfragen aus mehreren Blickwinkeln (Unternehmen und deren Berater, Finanzverwaltung, Rechtsprechung und Wissenschaft). Ergänzt wird die praxisbezogene Sicht durch wissenschaftliche Ausführungen, insbesondere zum Verfassungsrecht und zu Reformüberlegungen.

Die renommierten Herausgeber, Prof. Dr. Ulrich Prinz und Dr. Sven-Christian Witt, und die über 30 exzellenten Autorinnen und Autoren aus Beratung, Finanzgerichtsbarkeit, Verwaltung und Wissenschaft gewährleisten höchste Qualität und Tiefgang.

Zitat aus einer Besprechung

Rezension zur Vorauflage:

„Dieses Buch gehört zur Pflichtlektüre eines jeden Konzernsteuerjuristen.“
MDig. Dr. Rolf Möhlenbrock, in FR 23/2015

Herausgeber/Autor


Mitarbeiter

Bearbeitet von: Tobias Appl
Peter Ballwieser
Swen O. Bäuml
Stefanie Beinert
Jens Blumenberg
Gottfried E. Breuninger
Klaus-Dieter Drüen
Daniel Epe
Arne von Freeden
Herbener
Felix Hierstetter
Bettina Hulde
Holger Kahle
Stefan Kolbe
Simon Link
Petra Oesterwinter
Ulrich Prinz
Tibor Schober
Thomas Schöneborn
Sebastian Schulz
Andreas Treiber
Gunther Wagner
Johann Wagner
Sven-Christian Witt