JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Vincent van Gogh

Briefe

15,40 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-15-020538-9
Reihe: Reclam Taschenbuch
Verlag: Reclam, Philipp
Format: Flexibler Einband
435 Seiten; 19 cm x 12 cm, 2019
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Van Goghs Briefe sind ein einzigartiges Zeugnis vom Schicksal eines Genies, dessen Leben von Erfolglosigkeit, Selbstzweifel und Geisteskrankheit geprägt war und gleichzeitig ein Dokument seiner eigenwilligen künstlerischen Entwicklung. Der Band umfasst etwa 70 Briefe. Dazu gibt es ausführliche Anmerkungen sowie Personen-, Orts- und Werkregister. Die in den Briefen enthaltenen Zeichnungen van Goghs sind mitreproduziert, einige Briefe zudem vollständig abgebildet.

Inhaltsverzeichnis

Einführung

Briefe
1873–1876: London, Paris, Ramsgate, Welwyn
An Theo van Gogh, 13. Juni 1873
An Theo van Gogh, Anfang Januar 1874
An Theo van Gogh, 27. September 1875
An Theo van Gogh, 14. Oktober 1875
An Theo van Gogh, 17. Juni 1876

1876–1878: Etten
An Theo van Gogh, 31. Dezember 1876
An Theo van Gogh, 22. Juli 1878

1878–1881: Brüssel, Cuesmes, Etten
An Theo van Gogh, 13., 15. oder 16. November 1878
An Theo van Gogh, zwischen 22. und 24. Juni 1880
An Theo van Gogh, 24. September 1880
An Theo van Gogh, 1. November 1880
An Theo van Gogh, Mitte September 1881
An Theo van Gogh, zwischen 12. Und 15. Oktober 1881
An Theo van Gogh, 7. November 1881

1881–1883: Den Haag, Drenthe
An Theo van Gogh, 29. Dezember 1881
An Theo van Gogh, etwa 7. Mai 1882
An Theo van Gogh, etwa 10. Mai 1882
An Theo van Gogh, 18. Juli 1882
An Theo van Gogh, 5. August 1882
An Theo van Gogh, 26. August 1882
An Theo van Gogh, 22. Oktober 1882
An Theo van Gogh, etwa 5. September 1883
An Theo van Gogh, etwa 16. Oktober 1883
An Theo van Gogh, 2. November 1883

1884–1885: Nuenen
An Theo van Gogh, etwa 2. März 1884
An Theo van Gogh, 30. April 1885
An Theo van Gogh, etwa 28. Oktober 1885

1885: Antwerpen
An Theo van Gogh, 28. November 1885

1886–1888: Paris
An Horace Mann Livens, September oder Oktober 1886
An Willemina Jacoba van Gogh, Ende Oktober 1887

1888–1889: Arles
An Theo van Gogh, 21. Februar 1888
An Émile Bernard, 18. März 1888
An Theo van Gogh, etwa 11. April 1888
An Theo van Gogh, 28. oder 29. Mai 1888
An Paul Gauguin (Entwurf), 28. oder 29. Mai 1888
An Theo van Gogh, etwa 3. oder 4. Juni 1888
An Émile Bernard, 26. Juni 1888
An Theo van Gogh, 18. August 1888
An Theo van Gogh, 21. oder 22. August 1888
An Theo van Gogh, etwa 29. September 1888
An Paul Gauguin, 3. Oktober 1888
An Émile Bernard, etwa 5. Oktober 1888
An Theo van Gogh, 16. Oktober 1888
An Theo van Gogh, etwa 25. Oktober 1888
An Theo van Gogh, 27. oder 28. Oktober 1888
An Theo van Gogh, etwa 19. November 1888
An Theo van Gogh, etwa 11. Dezember 1888
An Theo van Gogh, 2. Januar 1889
An Paul Gauguin (Abschrift im Brief an Theo van Gogh), 4. Januar 1889
An Theo van Gogh, 9. Januar 1889
An Paul Gauguin, 21. Januar 1889
An Theo van Gogh, 19. März 1889
An Theo van Gogh, 3. Mai 1889

1889–1890: Saint-Rémy
An Theo van Gogh, etwa 23. Mai 1889
An Anna Cornelia van Gogh, zwischen 8. Und 12. Juli 1889
An Theo van Gogh, zwischen 5. Und 6. September 1889
An Theo van Gogh, etwa 20. September 1889
An Theo van Gogh, 5. Oktober 1889
An Theo van Gogh, 1. Februar 1890
An Theo van Gogh, 4. Mai 1890

1890: Auvers-sur-Oise
An Theo und Johanna van Gogh, 20. Mai 1890
An Theo und Johanna van Gogh, etwa 21. Mai 1890
An Joseph Jacob Isaacson (Entwurf), 25. Mai 1890
An Willemina Jacoba van Gogh, 5. Juni 1890
An Willemina Jacoba van Gogh, 13. Juni 1890
An Paul Gauguin (Entwurf), etwa 17. Juni 1890
An Theo van Gogh (Entwurf), 23. Juli 1890

Anhang
Zu dieser Ausgabe
Siglen
Zitierte Literatur
Anmerkungen
Zeittafel
Verzeichnis der Personen
Verzeichnis der Orte
Verzeichnis der in den Briefen erwähnten Werke van Goghs

Herausgeber/Autor


Mitarbeiter

ausgewählt von: Bodo Plachta
Übersetzt von: Christel Captijn-Müller
Winfried Jung