JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Friedrich Moser

Tagebuch einer Chaos - Regierung / Tagebuch einer Chaos - Regierung Band 2

33,99 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-7485-5161-4
Reihe: Tagebuch einer Chaos - Regierung
Verlag: epubli
Format: Spiralbindung
384 Seiten; 29.7 cm x 21 cm; ab 1 Jahre, 1. Auflage, 2019
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Vom 01. Juli 2018 bis zum 14. Oktober 2018:
Was bisher geschah: Den Regierungsparteien kann man sicherlich neidlos zugestehen, dass sie alle Wahlversprechen eingehalten haben, wie „Zeit für Veränderungen“ und „soziale Heimatpartei“. So war für jeden etwas dabei. Unter dem Motto - "Zeit für Veränderungen" für Unternehmer und besser Verdienende: Einführung der Kindergarten - Nachmittagsgebühr; Studiengebühren; Kürzungen bei der Lehrlingsausbildung, Schul- und Weiterbildung, sowie AMS; Umbau der Sozialversicherungen (Höhere Beiträge, Selbstbehalte) und im Gegenzug Verringerung der Arbeitnehmerbeiträge und der Finanzierung von „Privatkliniken“ und dies wurde mit schamlosen Privilegien Lügen begründet; Geschenke und Steuererleichterungen für Großbetriebe (12-Stunden-Tag, 60-Stunden-Woche) und Unterstützung der Immobilienbranche (Steuerbefreiungen am Immobilienmarkt, steigende Mieten); Mindestsicherung = Hart IV (Zugriff aufs Privatvermögen), Aktion 20.000 ersatzlos gestrichen; Familienbonus nur für besser Verdienende; Streichung der Familienbeihilfe für Behinderte; Abschaffung des Jugendvertrauensrates; Hochbezahlte Dienstposten ohne Ausschreibung, Öffentliche Gelder für rechte Medien; Angriffe auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Lohndumping, Weniger Firmenprüfer und dafür mehr Sozialmissbrauchsprüfer; BVT – Skandal u.s.w. Von den Wählern soll ja niemand leer ausgehen, daher hat die "soziale Heimatpartei" für die Masse der Wähler auch "lebensnotwendige Geschenke": Aufbau einer eigenen Medienwelt zur Verbreitung von Un- bzw. Halbwahrheiten; Aushöhlung des Umweltschutzes; Rauchen in der Gastronomie; 140 Km/h auf den Autobahnen; Kein "Binnen-I" beim Bundesheer; Historikerkommission (FPÖ überprüft FPÖ); Polizeipferde; Überwachungspaket; Kopftuchverbot im Kindergarten u.s.w. ".... und sie leben "glücklich" bis ans Ende ihrer Tage"?
Bonusmaterial: „Die Märchenstunde“ – Die jährlich verbreiteten Unwahrheiten der FPÖ !

Kurztext / Annotation

Um die Arbeit der aktuellen Regierung mit Wilhelm Busch`s Worten zu verdeutlichen:
"Dies war der Zweite Streich, doch der Nächste folgt sogleich".

Langtext

Vom 01. Juli 2018 bis zum 14. Oktober 2018:
Was bisher geschah: Den Regierungsparteien kann man sicherlich neidlos zugestehen, dass sie alle Wahlversprechen eingehalten haben, wie „Zeit für Veränderungen“ und „soziale Heimatpartei“. So war für jeden etwas dabei. Unter dem Motto - "Zeit für Veränderungen" für Unternehmer und besser Verdienende: Einführung der Kindergarten - Nachmittagsgebühr; Studiengebühren; Kürzungen bei der Lehrlingsausbildung, Schul- und Weiterbildung, sowie AMS; Umbau der Sozialversicherungen (Höhere Beiträge, Selbstbehalte) und im Gegenzug Verringerung der Arbeitnehmerbeiträge und der Finanzierung von „Privatkliniken“ und dies wurde mit schamlosen Privilegien Lügen begründet; Geschenke und Steuererleichterungen für Großbetriebe (12-Stunden-Tag, 60-Stunden-Woche) und Unterstützung der Immobilienbranche (Steuerbefreiungen am Immobilienmarkt, steigende Mieten); Mindestsicherung = Hart IV (Zugriff aufs Privatvermögen), Aktion 20.000 ersatzlos gestrichen; Familienbonus nur für besser Verdienende; Streichung der Familienbeihilfe für Behinderte; Abschaffung des Jugendvertrauensrates; Hochbezahlte Dienstposten ohne Ausschreibung, Öffentliche Gelder für rechte Medien; Angriffe auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Lohndumping, Weniger Firmenprüfer und dafür mehr Sozialmissbrauchsprüfer; BVT – Skandal u.s.w. Von den Wählern soll ja niemand leer ausgehen, daher hat die "soziale Heimatpartei" für die Masse der Wähler auch "lebensnotwendige Geschenke": Aufbau einer eigenen Medienwelt zur Verbreitung von Un- bzw. Halbwahrheiten; Aushöhlung des Umweltschutzes; Rauchen in der Gastronomie; 140 Km/h auf den Autobahnen; Kein "Binnen-I" beim Bundesheer; Historikerkommission (FPÖ überprüft FPÖ); Polizeipferde; Überwachungspaket; Kopftuchverbot im Kindergarten u.s.w. ".... und sie leben "glücklich" bis ans Ende ihrer Tage"?
Bonusmaterial: „Die Märchenstunde“ – Die jährlich verbreiteten Unwahrheiten der FPÖ !