JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Gerhard Baumgartner; Johannes Heinrich; Robert Rebhahn; Franz Philipp Sutter

Verteilungsgerechtigkeit im Recht

139,00 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-7046-7529-3
Verlag: Verlag Österreich
Format: Fester Einband
XVI, 626 Seiten; 23.5 cm x 15.5 cm, 2017, 2017

Hauptbeschreibung

Verteilungsgerechtigkeit erstmals aus juristischer Sicht analysiert. Die Frage der Verteilungsgerechtigkeit wird in verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen, vor allem in der Philosophie und in den Wirtschaftswissenschaften, seit langem intensiv und durchaus kontrovers diskutiert. In der österreichischen Rechtswissenschaft wurde die Frage der Verteilungsgerechtigkeit bislang jedoch kaum thematisiert, obwohl Umverteilung heute im Wesentlichen aufgrund von Rechtsvorschriften erfolgt. Dieses Werk beleuchtet erstmals die "Verteilungsgerechtigkeit im Recht" aus dem Blickwinkel unterschiedlicher juristischer Disziplinen. Im Hauptteil wird das Thema aus der Sicht des Verfassungsrechts, des Steuerrechts, des Sozialrechts sowie des Finanzverfassungs- und Finanzausgleichsrechts eingehend erörtert. Diesem rechtsdogmatischen Teil sind vier kürzere Beiträge vorangestellt, die das Thema aus philosophischer und ökonomischer Perspektive erläutern.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Univ.-Prof. Dr. Gerhard Baumgartner Institut für Rechtswissenschaften / Öffentliches Recht Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Univ.-Prof. MMag. Dr. Johannes Heinrich Institut für Rechtswissenschaften / Finanzrecht Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Univ.-Prof. Dr. Robert Rebhahn Institut für Arbeits- und Sozialrecht Universität Wien Hofrat Dr. Franz Philipp Sutter Verwaltungsgerichtshof Wien