JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Susanne Freund

Organisationsentwicklung in Freiwilligenorganisationen

Psychologische Modellbildung und Evaluation von Veränderungsbereitschaft und Engagement im Transformationsprozess

56,53 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-658-28788-7
Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Format: Flexibler Einband
XVIII, 379 Seiten; 21 cm x 14.8 cm, 1. Aufl. 2020, 2019

Hauptbeschreibung

Susanne Freund untersucht in einer längsschnittlichen Studienreihe, unter welchen Bedingungen Ehrenamtliche Veränderungen in ihrer Organisation unterstützen bzw. wann sie Widerstand dagegen leisten. Zugleich analysiert sie die Implikationen organisationaler Veränderungen für das Commitment und das weitere Engagement der Organisationsmitglieder. Das entwickelte Modell ermöglicht die Evaluation konkreter Veränderungsprozesse und bietet Anregungen für ein erfolgreiches Change-Management in Non-Profit-Organisationen. Die multimethodale Studienreihe basiert auf sozialpsychologischer Forschung zu Freiwilligenarbeit und organisationspsychologischem Wissen zu Transformationen. Es wurden ca. 4.500 Mitglieder unterschiedlicher Organisationen befragt.

Inhaltsverzeichnis

Freiwilligenarbeit und Engagement in Organisationen.- Evaluation organisationaler Veränderungen.- Ein psychologisches Modell von Veränderungsbereitschaft und Widerstand Engagierter.- Organisationale Veränderungen und langfristiges freiwilliges Engagement. 

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Dr. Susanne Freund forscht und lehrt in der Sozial- und Organisationspsychologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen auf prosozialem Verhalten, Organisationsentwicklung, Konflikten und Kommunikation, Datenanalyse sowie Evaluations- und Wirkungsforschung.