JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Thomas Olechowski; Klaus Zeleny

Methodenreinheit und Erkenntnisvielfalt

Aufsätze zur Rechtstheorie, Rechtsdogmatik und Rechtsgeschichte

89,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-14756-3
Reihe: Kelsen Reihe
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
XIV, 416 Seiten, Band 35, 2013
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Dieser Band der Schriftenreihe des Hans Kelsen-Instituts ist Clemens Jabloner aus Anlass seines 65. Geburtstags gewidmet und zeigt einen Ausschnitt seiner beachtlichen wissenschaftlichen Tätigkeit.

25 ausgewählte Aufsätze aus den Jahren 1988–2011 zu Themen der Rechtsgeschichte, Rechtstheorie und Rechtsdogmatik sind hier gesammelt, darunter:

• Kein Imperativ ohne Imperator
• Wie zeitgemäß ist die Reine Rechtslehre?
• Stufung und „Entstufung“ des Rechts
• Leben, Werk, Wirksamkeit von G. Froehlich, G. Fleischer, R. Bartsch
• Vergangenes Recht
• Zeitgeschichtliche Forschung in juristischer Perspektive
• Rechtskultur und Verwaltungsgerichtsbarkeit
• Am Rande des Rechtsstaates
• Kann der Bundespräsident auf sein Amt verzichten?

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Die Herausgeber: Univ.-Prof. Dr. Thomas Olechowski, Universität Wien; Dr. Klaus Zeleny, Mitarbeiter des VwGH

Hrsg. von Univ.-Prof. Dr. Thomas Olechowski und Dr. Klaus Zeleny.