JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Christian Wiencierz

Vertrauen in politische Parteien

Der Einfluss von Gesprächen über Wahlwerbung auf die Vertrauenswürdigkeit

56,53 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-658-15566-7
Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Format: Flexibler Einband
XIV, 284 Seiten; 21 cm x 14.8 cm, 1. Aufl. 2017, 2016

Hauptbeschreibung

Christian Wiencierz beschreibt einen neuen, interdisziplinären Ansatz, der die für politische Parteien wahlentscheidende, immaterielle Ressource Vertrauen greifbar und operationalisierbar macht. Die repräsentative Befragung zeigt erstmals, dass Parteien mit ihrer Wahlwerbung Gespräche über politische Sachverhalte unter Bürgern forcieren können, welche wiederum den dargestellten Vertrauensprozess beeinflussen können. Parteien sollten gezielt versuchen positive Gespräche mit ihrer Wahlwerbung zu erzeugen, denn es besteht ein Zusammenhang zwischen der Konnotation der Gespräche und der Vertrauenswürdigkeit der Parteien. Letztere erweist sich wiederum als signifikanter Prädiktor für die Wahlentscheidung der Bürger.

Inhaltsverzeichnis

Das kontingente Handeln politischer Parteien als Grundproblem.- Sozialpsychologisches Modell des Wählerverhaltens.- Interpersonale Kommunikation.- Strategische Parteienkommunikation.- Prinzipal-Agent-Ansatz.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Christian Wiencierz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikationswissenschaft im Bereich der strategischen Kommunikation an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.