JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Bina Shah

Die Geschichte der schweigenden Frauen

Roman

22,70 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-946503-94-1
Verlag: Golkonda Verlag
Format: Fester Einband
336 Seiten; 21.5 cm x 13.5 cm, 1. Auflage, 2019

Hauptbeschreibung

In der modernen Metropole Green City, der Hauptstadt von Südwest-Asien, ist das Verhältnis von Männern und Frauen aufgrund von vorgeburtlicher Geschlechtsauswahl, Krieg und Krankheit extrem unausgewogen. Mithilfe von Gewalt und Technologie hält die Regierung die Bevölkerung unter Kontrolle, und Frauen sind verpflichtet, mehrere Ehemänner zu haben, um so viel Nachwuchs wie möglich mit diesen zu zeugen.

Doch es gibt Frauen, die Widerstand leisten, Frauen, die sich im Untergrund zu einem Kollektiv zusammengeschlossen haben, Frauen, die sich weigern, Teil dieses Systems zu sein. In ihren nächtlichen Diensten bieten sie etwas an, das sich niemand erkaufen kann: Intimität ohne Sex.

Diese Dystopie einer pakistanischen, äußerst talentierten Autorin ist wie "Der Report der Magd" eine moderne Parabel über das Leben von Frauen in repressiven Ländern überall auf der Welt.

Kurztext / Annotation

Eine moderne Parabel über das Leben von Frauen in repressiven muslimischen Ländern überall auf der Welt, geschrieben von einer der größten pakistanischen Feministinnen.

Werbliche Überschrift

Willkommen in Green City, der Stadt ohne Intimität

Herausgeber/Autor


Mitarbeiter

Übersetzt von: Annette Charpentier