JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Johanna Chovanec; Gabriele Cloeters; Onur inal; Charlotte Joppien; Urszula Woźniak

Türkeiforschung im deutschsprachigen Raum

Umbrüche, Krisen und Widerstände

51,39 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-658-28781-8
Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Format: Flexibler Einband
VIII, 260 Seiten; 21 cm x 14.8 cm, 1. Aufl. 2020, 2019

Hauptbeschreibung


Die Autorinnen und Autoren des vorliegenden Sammelbandes untersuchen Umbrüche, Krisen und Widerstände in der Geschichte sowie der Gegenwart der Türkei. Im Zentrum steht die Frage, wie gesellschaftlicher und politischer Wandel in Kunst und Literatur verhandelt wird, welchen Einfluss er auf transnationale Migrationsbewegungen hat, wie er den urbanen Raum verändert und welche Rolle akademische Freiheit dabei spielt. Alleine drei Militärputsche formten die Geschichte des Landes in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die anschließend einsetzende neoliberale Agenda der 1980er Jahre hatte nicht nur wirtschaftliche, sondern weitreichende soziale und kulturelle Folgen. Der Band verfolgt einen interdisziplinären und epochenübergreifenden Ansatz, der einerseits Wechselwirkungen zwischen Kultur und Politik untersucht und andererseits gesellschaftliche Strukturen in ihrer historischen Veränderlichkeit beleuchtet.




Kurztext / Annotation

Umbrüche, Krisen und Widerstände

Inhaltsverzeichnis

Kultur und Gesellschaft.- Migration und Transnationalismus.- Urbane Räume.- Akademische Freiheit. 

Biografische Anmerkung zu den Verfassern



Johanna Chovanec, M.A., Universität Wien




Gabriele Cloeters M.A., Universität Hamburg




Dr. Onur İnal, Universität Wien




Dr. Charlotte Joppien, Universität Hamburg




Urszula Woźniak M.A., Humboldt-Universität zu Berlin