JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Sabrina Machts

Der Europäische Stabilitätsmechanismus und die Fiskalunion

Positive und negative Auswirkungen für Deutschland und Europa

22,70 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-8382-0450-5
Reihe: Aussenhandelspolitik und -praxis
Verlag: ibidem
Format: Flexibler Einband
74 Seiten; mit zahlr. farb. Abb.; 21 cm x 15 cm, 1. Auflage, 2012
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Aktuell benötigen immer mehr Staaten der Europäischen Union finanzielle Unterstützung, um die jeweils nationale Haushaltspolitik wieder zu stabilisieren. Für die konkrete Umsetzung und Erbringung dieser finanziellen Hilfe stehen den Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union zahlreiche Instrumente zur Verfügung – Schlagworte wie Rettungsschirm, Euro-Rettung, Europäischer Finanzstabilisierungsmechanismus (EFSM), Europäische Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF), Hilfspaket oder Fiskalpakt kursieren täglich zu den einzelnen Maßnahmen, Verträgen und Gesetzen durch die Medien. Allerdings ist es ohne fundiertes politisches Hinter¬grund¬wissen schwierig, die derzeitigen Prozesse und Handlungen innerhalb der Europäischen Union verstehen und bewerten zu können.
Sabrina Machts' Buch bringt hier Licht ins Dunkel. Wie kam es überhaupt dazu, dass europäische Staaten in finanzielle Not geraten sind? Welche temporären Instrumente wurden bereits angewandt und mit welchem Erfolg? Warum wurde mit dem Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) nun ein dauerhaftes Stabilisierungs- und Rettungsinstrument eingeführt, und in welchem Zusammenhang steht hierzu der Fiskalvertrag?
Mit all diesen Fragen setzt sich Sabrina Machts auseinander und stellt damit eine wirtschaftlich fundierte, aber dennoch einfach zu verstehende Übersicht bereit, mit der die derzeitigen zahlreichen Aktivitäten im Bereich Hilfe und Rettung auf der europäischen Bühne besser nachvollzogen und bewertet werden können.

Sabrina Machts legt eine anregende Studie vor […] sie arbeitet insbesondere die Beziehungen heraus, die sich zwischen den verschiedenen Vertragselementen ergeben, und zeigt, wie sich diese auf die deutsche Bevölkerung auswirken können.
Prof. Dr. Jörn Altmann


Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Sabrina Machts, Jahrgang 1980, lebt in Köln. Nach ihrer kaufmännischen Ausbildung bei der Deutschen Telekom AG hat sie bis 2009 als Assistentin im Bereich Finance der T-Systems Enterprise Services GmbH gearbeitet. Während dieser Zeit hat sie ihr erstes Studium als SMI-geprüfte Office-Managerin abgeschlossen. Im Sommer 2012 hat sie ihr europäisches betriebswirtschaftliches Fernstudium – mit dem Abschluss Bachelor of Arts – erfolgreich beendet.


Herausgeber/Autor


Mitarbeiter

Reihe herausgegeben von: Jörn Altmann