JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Malte Fuhrmann

Konstantinopel – Istanbul

Stadt der Sultane und Rebellen

26,80 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-10-397262-7
Verlag: S. FISCHER
Format: Fester Einband
464 Seiten; 22.1 cm x 15.1 cm, 1. Auflage, 2019

Hauptbeschreibung

Eine historische Reise durch Istanbul, von Justinian bis Erdoğan: Der Historiker Malte Fuhrmann lebt seit vielen Jahren in der Stadt am Bosporus - hier erzählt er von den Geistern der Stadt, die in den alten Gemäuern allgegenwärtig sind, von aufständischen Janitscharen und plündernden Kreuzrittern, von Hofintrigen und blutig aufgelösten Gewerkschaftsdemonstrationen.
Istanbul ist eine Stadt der Vielfalt und der Widersprüche, voller Geschichte und Geschichten. Dort begegnen sich Christentum und Islam, Europa und Asien, aber auch Herrscher und Rebellen, wie 2013 am Gezi-Park. Malte Fuhrmann nimmt dieses Ereignis, das er selbst miterlebt hat, als Ausgangspunkt für seine Reise durch die Zeiten, von Konstantinopel unter Justinian über die Eroberung der Stadt durch Mehmed II. bis hin zu Erdoğan.
Wer Istanbul erkunden, wer die Türkei von heute begreifen möchte, für den ist dieses Buch eine Schatzkammer der Entdeckungen. Lebendig und fesselnd wie die Stadt selbst.

Zitat aus einer Besprechung

Fuhrmanns Buch stellt eine ganz andere, nicht minder faszinierende Geschichte der Stadt zwischen Antike und Gegenwart vor als die herkömmliche, westlich orientierte Lesart.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Malte Fuhrmann, geboren 1969, ist promovierter Historiker und lebt in Berlin und Istanbul. Dort hat er viele Jahre zur Stadtgeschichte geforscht und unterrichtet, zuletzt am Europa-Institut der Istanbul Bilgi Universität. Seit 2018 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Zentrum Moderner Orient in Berlin. Istanbul ist seine zweite Heimat, er ist der Stadt und ihren Bewohnern zutiefst verbunden.