JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Sigmund Kreuzer

Der Blankokredit – Ein Leitfaden

An was denken wir, wenn wir den Begriff „Blankokredit“ hören?

1,99 EUR inkl. MwSt.
E-Book, Download sofort möglich!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-7502-1909-0
Verlag: neobooks
Format: E-Book Text (EPUB sofort downloaden
Downloads sind nur in Österreich möglich!)
24 Seiten, 2020

Hauptbeschreibung

An was denken wir, wenn wir den Begriff „Blankokredit“ hören?

Wir gehen zur Bank und bekommen von dieser, nur auf Grund unserer Person, einen Kredit. Einfach und unbürokratisch. So einfach ist es natürlich nicht!

Zuerst einmal ist es grundsätzlich wichtig zu seiner Hausbank einen guten Draht zu haben. Wenn dies nicht der Fall ist, geht mit dem Blankokredit überhaupt nichts. Auch jedes Unternehmen sollte sich immer um ein konstruktives Verhältnis zu den Kreditinstituten bemühen.

Wie kann ich also einen Blankokredit bei der Bank vorbereiten:

Zuerst ist zu beachten, dass die Bank bzw. der Bankmitarbeiter nach bestimmten Abläufen vorgeht. Hier spielen heute auch mehr den je, Computer gestützte Bewertungen eine Rolle.

Die Abläufe sind sicherlich nicht bei jeder Bank exakt gleich. Sie ähnelt sich aber im Grundsatz. Dies ist schon auf Grund der gesetzlichen Vorschriften so.

Aber lesen Sie einfach weiter.

Kurztext / Annotation

An was denken wir, wenn wir den Begriff „Blankokredit“ hören?