JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Johannes Derntl

Insolvenzsicherung für die Sozialversicherung

Die Verrechnung gemäß §§ 13a und 13d IESG. Dienstnehmerbeiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung. Beiträge gemäß dem BMSVG.

32,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-10783-3
Reihe: Verschiedenes
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
XIV, 152 Seiten, 2012
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Beiträge zur Sozialversicherung der unselbständig Erwerbstätigen sind in der
Regel von den Dienstgebern zu entrichten. Deren Insolvenz führt auf Seiten der
beitragseinhebenden Krankenversicherungsträger zu einem Forderungsausfall,
der bei der Finanzierung der zu erbringenden Leistungen fehlt.

In Anknüpfung an die Entgeltsicherung der Arbeitnehmer für den Fall der
Insolvenz des Arbeitgebers erhält die Sozialversicherung einen teilweisen Ersatz
ihrer ausstehenden Forderungen, und zwar für die

- Dienstnehmerbeiträge zur Kranken- und Pensionsversicherung und für die
- Beiträge gemäß dem BMSVG, die vom Dienstgeber zu tragen sind.

Die relevanten gesetzlichen Regelungen geben bei weitem nicht auf alle auftretenden
Problemstellungen konkrete Antworten. Hier setzt die Monografie an,
sie bietet in systematischer Abfolge einen Überblick betreffend diesen komplexen
Bereich unserer Rechtsordnung und stellt dabei Lösungsmöglichkeiten für
bisher ungeklärte Aspekte vor.

Besprechung

"Das Buch zu einer speziellen und komplizierten Materie hinterlässt durchwegs einen sehr guten Eindruck. Die von Derntl vermisste erschöpfende Behandlung der Materie liegt nunmehr in hoher Qualität vor." (ZIK - Zeitschr.f.Insolvenzrecht und Kreditschutz Nr. 3/2012, Andreas Konecny)

Von Dr. Johannes Derntl, Jurist in der NöGKK.