JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Johanna Bath

Der Girlboss Mythos

Die gesellschaftlichen und ökonomischen Perspektiven der Gender-Debatte

20,46 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-662-58258-9
Verlag: Springer Berlin
Format: Medienkombination
XII, 187 Seiten; 21 cm x 14.8 cm, 1. Aufl. 2019, 2019

Hauptbeschreibung

Faktisch sind Frauen heute gleichberechtigt. Sie haben die gleichen Chancen, Rechte und Möglichkeiten wie Männer. Dennoch weisen maßgebliche Studien darauf hin, dass die Anzahl von Frauen auf allen Führungsebenen stagniert oder nur im Schneckentempo wächst. In der medialen Diskussion rund um das Thema Frauen im Management ist die Welt auf den ersten Blick in zwei Lager geteilt. Ein Lager stellt ernüchtert fest, dass Frauen selbst Schuld sind an ihrer Situation. Oft werden hier gerade erfolgreiche Frauen zitiert, die ihren Geschlechtsgenossinnen den nötigen Erfolgswillen oder die Opferbereitschaft absprechen. Das andere Lager scheint die Sachlage genau entgegengesetzt zu beurteilen. Überall gut ausgebildete, hochmotivierte Frauen, die an Glasdecken stoßen oder denen von der Gesellschaft im Allgemeinen und Männern im Besonderen die Türen versperrt werden. Dieses Buch trägt zu einer wissenschaftlich nüchternen Diskussion bei, um die aktuelle gesellschaftspolitische Situation differenzierter und abseits von abgegriffenen Dogmen zu betrachten.

Inhaltsverzeichnis

1. Geschlechtergerechtigkeit und Fakten.- 2. Mythen: Frauen sind doch bereits gleichberechtigt. Männer haben es immer besser. Mit der richtigen Familienpolitik kann man Geschlechtergerechtigkeit herbeiführen. Frauen ergreifen die falschen Berufe. Frauen sind zu bequem für Karriere. Die Frauenquote bringt den Durchbruch. 3. Individuelle Lösungen und intelligente Rahmenbedingungen: Equal Pay. Work-Life-Balance für beide Geschlechter. Neue Unternehmenskulturen und Diversity als Marktstärke. Starke Vorbilder und effektives Mentoring.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern


Nach diversen Stationen in der Beratung arbeitete Johanna Bath viele Jahre im Management eines führenden Automobilkonzerns. Sie sammelte Auslandserfahrung in Indien und den USA. Heute ist Johanna Bath Professorin für Business Management und Strategie an der European School of Business in Reutlingen. Sie erforscht gesellschaftliche Trends und deren ökonomische Bedeutung.