JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Bettina Buddenberg

Nichtigkeits- und Anfechtungsgründe bei GmbH-Beschlüssen

Dissertationsschrift

52,95 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-631-67404-8
Reihe: Europäische Hochschulschriften Recht / Reihe 2: Rechtswissenschaft / Series 2: Law / Série 2: Droit
Verlag: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften (Deutschland)
Format: Flexibler Einband
XIV, 174 Seiten; 21 cm x 14.8 cm, Neuausg., 2016
weitere Reihen   

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Bettina Buddenberg studierte Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität in Marburg und der Université de Poitiers. Sie ist als Rechtsanwältin tätig und wurde an der Marburger Fakultät für Rechtswissenschaften promoviert.

Hauptbeschreibung

Die Autorin befasst sich mit dem Beschlussmängelrecht in der GmbH; insbesondere damit, wann ein Beschluss in der GmbH als anfechtbar oder sogar als nichtig einzuordnen ist. Da sich das Beschlussmängelrecht der GmbH nicht auf eine Regelung im GmbHG stützen lässt, macht dies den Rückgriff auf andere Vorschriften erforderlich. Die analoge Anwendung der aktienrechtlichen Bestimmungen ist hier im Grundsatz allgemein anerkannt. Bei einer entsprechenden Heranziehung ist jedoch stets die Struktur der GmbH zu beachten. Die Autorin untersucht anhand einzelner Fehlertatbestände, inwieweit eine analoge Anwendung des Aktiengesetzes in Betracht kommt.

Kurztext / Annotation

Die Autorin untersucht, wann ein Beschluss in der GmbH als anfechtbar oder sogar als nichtig einzuordnen ist. Da sich das Beschlussmängelrecht nicht auf eine Regelung im GmbHG stützen lässt, macht dies den Rückgriff auf andere Vorschriften erforderlich. Sie untersucht anhand von Fehlertatbeständen die Möglichkeit einer Anwendung des Aktiengesetzes.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt: Beschlussfassung in den Kapitalgesellschaften – Stimmabgabe und Beschluss – Unterteilung von Beschlussmängeln in verschiedene Fehlertatbestände – Nichtige und anfechtbare Gesellschafterbeschlüsse – Geltendmachung von Beschlussmängeln – Die Etablierung des Anfechtungsklageerfordernisses.