JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Detlef Sack; Christoph Strünck

Verbände unter Druck

Protest, Opposition und Spaltung in Interessenorganisationen

46,26 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-658-15404-2
Reihe: Zeitschrift für Politikwissenschaft – Sonderhefte
Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Format: Flexibler Einband
VI, 246 Seiten; 23.5 cm x 15.5 cm, 2016
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung


Dieses Sonderheft der Zeitschrift für Politikwissenschaft (ZPol) präsentiert aktuelle empirische Bestandsaufnahmen zu Veränderungen in der Verbandslandschaft. Angesichts vieler sozio-ökonomischer und politischer Veränderungen wandeln sich die Bedürfnislage und die Zusammensetzung der Mitgliedschaft von Interessenorganisationen. Etablierte Verbände sind mit Austritten, Kritik seitens der Mitglieder und mit veränderten Strategien der Interessenvertretung befasst. Mit Blick auf die Unternehmensverbände und Gewerkschaften wie auch auf die FIFA, Ärztekammern und verbändeübergreifend werden unterschiedliche Formen der Äußerung von Protest und Strategien des Umgangs mit dem Wandel der Mitgliedschaft vorgestellt.




Inhaltsverzeichnis

Theoretischer Kontext.- Die Spaltung des Kapitals? Konflikte in der organisierten Wirtschaft.- Grenzen der Solidarität? Interne und externe Herausforderungenfür die Gewerkschaften.- Abwanderung oder Widerspruch? Macht und Ohnmacht von Mitgliedern.- Konklusion und Ausblick.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern



Dr. Detlef Sack ist Professor für vergleichende Politikwissenschaft an der Universität Bielefeld.




Dr. Christoph Strünck ist Professor für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Sozialpolitik an der Universität Siegen.