JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Gerald Neufert

Die Revisibilität der Auslegung individueller Vertragserklärungen

31,95 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-8204-1389-2
Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
Format: Flexibler Einband
132 Seiten; 210 mm x 148 mm, Neuausg., 1989

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt: U.a. die Konkretisierung des Revisionsobjekts - Die prozessuale Behandlung der Auslegung - Mögliche Einwände gegen eine freie Revisibilität der Auslegung - Der Umfang der Nachprüfung durch die Revisionsgerichte - Die Erweiterung der revisionsgerichtlichen Prüfungsbefugnis.

Langtext

Die Arbeit untersucht, ob der von der noch herrschenden Rechtsprechung und Literatur aufrechterhaltene Grundsatz der Irrevisibilität der Auslegung individueller Vertragserklärungen für alle Auslegungsstufen Geltung beanspruchen kann und inwieweit er in der Rechtsprechungspraxis realisiert ist. Anhand eines umfangreichen Entscheidungsmaterials werden die Prüfungskriterien der Revisionsgerichte zu den einzelnen Auslegungsstufen umfassend dargestellt und analysiert sowie an ausgesuchten Revisionsurteilen die Prüfungstechnik der Rechtsprechung und ihrer Begründung tatrichterlicher Auslegungsfehler veranschaulicht und kommentiert.