JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Peter Teuschel

Mobbing

Dynamik - Verlauf - gesundheitliche und soziale Folgen

34,99 EUR inkl. MwSt.
E-Book, Download sofort möglich!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-608-26385-5
Verlag: Schattauer
Format: E-Book Text (PDF sofort downloaden
Downloads sind nur in Österreich möglich!)
266 Seiten, 2. Auflage, 2018

Hauptbeschreibung

Mobbing-Opfer erkennen und gezielt behandeln
In Deutschland sind über eine Million Menschen Opfer von Mobbing. Trotz dieser erschreckend hohen Verbreitung ist es für Ärzte und Therapeuten nicht immer einfach, bei Patienten Mobbing als Krankheitsursache festzustellen und gesundheitliche und soziale Folgeerscheinungen angemessen zu behandeln.
Mit diesem Werk liegt der erste Leitfaden aus ärztlicher Sicht zum Umgang mit Mobbing-Patienten vor: Von den wichtigsten Definitionen von Mobbing über Ursachen, Verlaufsformen und Epidemiologie bis hin zu einer Typologie von Mobbing-Opfern vermittelt der Autor anschaulich die wesentlichen Grundlagen. Schwerpunkt bildet die systematische Darstellung der psychosomatischen und psychiatrischen Krankheitsbilder, ergänzt um therapeutische Grundprinzipien im Umgang mit den Mobbing-Opfern. Nützliche Informationen zu Glaubhaftigkeitsbeurteilungen von Patienteninformationen und zum Umgang mit Krankenkassen runden das Werk ab, das Ärzten, Psychotherapeuten und Gutachtern eine wichtige Hilfestellung zum Gesamtkomplex Mobbing bietet.

Kurztext / Annotation

Mobbing-Opfer erkennen und gezielt behandeln
In Deutschland haben über 1 Mill. Menschen Erfahrungen mit Mobbing gemacht. Dieser Leitfaden aus ärztlicher Sicht stellt neben Ursachen und Verlaufsformen von Mobbing psychosomatische und psychiatrische Krankheitsbilder vor, die als Folgen von Mobbing auftreten können – veranschaulicht durch zahlreiche Fallbeispiele. Typische Probleme und „Fallen“ im therapeutischen Umgang mit Mobbing-Patienten werden lösungsorientiert und praxisnah behandelt.

Inhaltsverzeichnis

I Phänomen Mobbing
II Das Mobbing-Opfer als Patient
III Psychische Störungen bei Mobbing-Patienten
IV Anmerkungen zur Therapie

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Peter Teuschel
Dr. med., Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie. Er ist seit 1996 in eigener Praxis in München niedergelassen. Seit über 10 Jahren beschäftigt er sich intensiv mit dem Themenkomplex Arbeitskonflikte, insbesondere mit Mobbing.