JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Benjamin Westermann

Zivilrechtliche Folgen steuerlicher Rechtsirrtümer bei Cum-/Ex-Geschäften

Dissertationsschrift

66,80 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-631-76299-8
Reihe: Forum Unternehmens-, Steuer- und Bilanzrecht / Deutsche, europäische und internationale Rechtsfragen
Verlag: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften (Deutschland)
Format: Fester Einband
378 Seiten; 21 cm x 14.8 cm, Neuausg., 2018
weitere Reihen   

Biografische Anmerkung zu den Verfassern



Benjamin Westermann hat das Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel abgeschlossen. Im Anschluss daran war er unter anderem als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hamburg sowie in einer internationalen Großkanzlei tätig.




Hauptbeschreibung


Das Werk befasst sich mit Problemen, die sich aus unklaren Steuerrechtslagen ergeben. Dabei untersucht der Autor Cum-/Ex-Geschäfte und die Bedeutung eines Rechtsirrtums in unterschiedlichen Teilrechtsgebieten.


Die Studie behandelt grundlegende zivilrechtliche Fragen, wie etwa die Auswirkungen steuerrechtlicher Illegalität auf die Wirksamkeit von Verträgen, die Gewährleistungshaftung im Aktienwirtschaftsrecht, steuerrechtliche Begebenheiten als Beschaffenheit sowie schließlich die Anforderungen an den Kenntnisbegriff zum Rechts- und Anspruchsausschluss im Zivilrecht.


Die verwendete Methode der Rechtsdogmatik setzt die Teilrechtsgebiete des Steuer-, des Steuerstrafrechts und des Zivilrechts in ein Verhältnis und zeigt so Rechtsgebietsübergreifende Lösungsmöglichkeiten auf.




Kurztext / Annotation


Die Arbeit befasst sich mit Cum-/Ex-Geschäften im Steuerrecht, Steuerstrafrecht sowie insbesondere im Zivilrecht. Dabei stehen die Berücksichtigung des steuerlichen Rechtsirrtums sowohl bei anspruchsbegründenden als auch -ausschließenden Tatbestandsmerkmalen im Mittelpunkt.




Inhaltsverzeichnis


Der steuerliche Rechtsirrtum – Funktionsweise der Cum-/Ex-Geschäfte – Steuerrechtliche Behandlung der Cum-/Ex-Geschäfte – Strafrechtliche Betrachtung der Cum-/Ex-Geschäfte – Zivilrechtliche Geschäftsstruktur – Zivilrechtliche Leerverkäufer-Haftung – Vertragswirksamkeit – Gewährleistungshaftung