JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Georg Graf

Die Durchsetzung des Erblasserwillens gegenüber dem Erben

Eine Untersuchung erstellt im Auftrag des Uwe Kirschner-Forschungsinstituts

14,80 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-10612-6
Reihe: Schriftenr. des öst. Notariats
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
X, 54 Seiten, Band 51 2013, 2013
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Im diesem Band wird ein Problem ausführlich behandelt, dem im Rahmen der Gestaltung letztwilliger Verfügungen große praktische Bedeutung zukommt: Welche Regelungen können für den Fall des Todes getroffen werden, die auch Festlegungen hinsichtlich einer bestimmten Verwendung des Vermögens nach dem Tod machen?

Behandelt werden die Instrumente Stiftung, fideikommissarische Substitution, Bedingung, Auflage, Veräußerungs- und Belastungsverbot sowie das Institut des Testamentsvollstreckers und ihre Eignung zu dieser Zielerreichung bzw auch ihre Defizite. Außerdem werden weitere Möglichkeiten zur Gewährleistung der Umsetzung der erblasserischen Ziele aus ausländischen Rechtsordnungen dargestellt – daran anknüpfend wie mit Hilfe der Treuhand die gewünschten Resultate herbeigeführt werden können.


Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Von Univ.-Prof. Dr. Georg Graf, Leiter des Fachbereichs Privatrecht der Universität Salzburg.

Von Univ.-Prof. Dr. Georg Graf.