JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Walter Berka; Christoph Grabenwarter; Michael Holoubek

Qualitätssicherung im Rundfunk und in den Online-Medien

Zehntes Rundfunkforum

36,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-16434-8
Reihe: Recht der elektronischen Massenmedien
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
XX, 134 Seiten, Band 13, 2015
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Am 9. und 10. Oktober 2014 fand das Zehnte Österreichische Rundfunkforum zum Thema „Qualitätssicherung im Rundfunk und in den Online-Medien“ statt. Das Buch beinhaltet die hierzu gefassten Beiträge. Mit Blick auf die technologischen, ökonomischen und soziologischen Entwicklungen wird aus unterschiedlichen juristischen Blickwinkeln analysiert, welchen Beitrag medienrechtliche Regelungen zur Qualitätssicherung leisten können und wollen. Fragestellungen wie

- Wie ist die öffentliche Aufgabe von Massenmedien ausgestaltet?
- Wie wirken sich ökonomische Entwicklungen auf die Qualität des Journalismus im digitalen Zeitalter aus?
- Gibt es eine Wechselwirkung zwischen Medienförderung und Qualitätssteigerung in den Medien?
- Wird die Qualität journalistischer Tätigkeit durch arbeitsrechtliche Determinanten beeinflusst?
- Inwieweit kann die Regulierungsbehörde einen Beitrag zur Medienqualität leisten?
führen zu einer gesamthaften Analyse der Thematik. Dabei ist der Blickwinkel stets auf die nationale wie die europäische Ebene des Medienrechts gerichtet.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Die Herausgeber:

Univ.-Prof. Dr. Walter Berka, Universität Salzburg
Univ.-Prof. DDr. Christoph Grabenwarter, Wirtschaftsuniversität Wien
Univ.-Prof. Dr. Michael Holoubek, Wirtschaftsuniversität Wien

Hrsg. von Univ.-Prof. Dr. Walter Berka, Univ.-Prof. DDr. Christoph Grabenwarter und Univ.-Prof. Dr. Michael Holoubek.