JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Barbara Sternthal

Juristen als Schriftsteller

Porträts dichtender Rechtsgelehrter. Mit einem Geleitwort von Karl Korinek, Präsident des Österreichischen Verfassungsgerichtshofs

19,80 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-7067-0043-6
Reihe: ÖVG
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Fester Einband
124 Seiten, 2006
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Nicht wenige Exponenten der Weltliteratur waren Juristen – im Brotberuf oder von ihrer Ausbildung her. Welche Auswirkung hatte die Juristerei auf ihr Schreiben – und umgekehrt? Die einen litten unter Aktenstaub und Kanzleideutsch, die anderen – etwa Franz Kafka – fanden in den Labyrinthen und Irrwegen des Rechts ihre großen Themen.
Dieses Buch stellt eine Auswahl von Dichter-Juristen und ihr Leben und Werk zwischen Literatur und Recht vor. Mit Porträts von Louis Begley, Albert Drach, Marguerite Duras, Johann Wolfgang von Goethe, Franz Grillparzer, Jacob und Wilhelm Grimm, Heinrich Heine, E. T. A. Hoffmann, Franz Kafka, Michel de Montaigne, Robert Louis Stevenson, Torquato Tasso, Kurt Tucholsky und Jules Verne.
Ein schön ausgestattetes Geschenkbändchen für an der Literatur interessierte Juristen und für am Recht interessierte Literaturliebhaber. Mit einem Geleitwort von Karl Korinek, Präsident des Österreichischen Verfassungsgerichtshofs.