JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Zeitschriften Cover

Österreichische Zeitschrift für das
ÄRZTLICHE GUTACHTEN

Inhaltsverzeichnis

ISSN: 2308-7552
Reihe: Österr. Zeitschrift f.d. ärztliche Gutachten (DAG)
Verlag: Manz Verlag Wien
Format: Zeitschrift
Jahrgang 2019
Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser!
Christina Wehringer
 
Chronische Lebererkrankungen – Ätiologie, Diagnose und Therapie
Nutritiv-toxische, virale, autoimmune und Speichererkrankungen der Leber; Zirrhose und Stadien.
Chronische Lebererkrankungen sind durch einen schleichenden Krankheitsbeginn, unspezifische Symptome und einen sehr variablen Verlauf gekennzeichnet; im Beitrag werden Ätiologie, Therapie, Stadieneinteilung und Prognose der wichtigsten chronischen Lebererkrankungen dargestellt.
Christian J. Müller
Chronische Lebererkrankungen – Leistungsbeurteilung
Gesamtbetrachtung; Klinik; Labor; Bildgebung; unspezifische Symptomatik.
Chronische Lebererkrankungen sind durch einen schleichenden Krankheitsbeginn, unspezifische Symptome und einen sehr variablen Verlauf gekennzeichnet; eine Leistungsbeurteilung ist zudem bei einem Mangel an validen Studien zu diesem Thema sehr schwierig. Im Beitrag werden die grundlegenden Aspekte der Beurteilung der Leistungsfähigkeit bei Lebererkrankten diskutiert.
Christian J. Müller
Moderne Therapiekonzepte bei chronischer Hepatitis C
HCV; HCV-Antikörper; Interferonära; Protease-, Polymerase- und NS5A-Hemmer; virologische Heilung versus klinische Heilung.
Der Artikel gibt einen kurzen Überblick über Epidemiologie, klinische Symptomatik und Diagnostik und fasst die wichtigsten Unterschiede zwischen alten und neuen Therapiekonzepten der chronischen Hepatitis C zusammen. Veränderte Therapieoptionen haben auch zahlreiche Auswirkungen auf die gutachterliche Beurteilung von Patienten mit chronischer Hepatitis C.
Michael Gschwantler
 
Medizinische Apps – schnell und ortsunabhängig
Antiinfekta; Diagnosia; Labormedizin; MedCalX; diagnosia ICD-10; Sprachübersetzung; deutsche Gebärdensprache; BrainCheck: medizinische Abkürzungen.
Welche medizinischen Apps gibt es und wie können solche Apps im medizinischen Alltag die Arbeit erleichtern? Eine Auswahl der Autorin.
Christina Wehringer
 
Nimmt man nur wahr, woran man denkt?
Erwartungshaltung; Predictive Coding; Bayessche Wahrscheinlichkeitsrechnung.
Unsere Wahrnehmungen – so die Theorie des Predictive Coding – sind das Ergebnis eines Vorab-Abgleichs mit unseren bisherigen Erfahrungen im Gehirn. Diese (individuell unterschiedliche) Erwartungshaltung führt uns gelegentlich (zunächst) in die Irre, wie Beispiele im Beitrag verdeutlichen. Wie diese Erwartung „entsteht“ und warum sie von Experten hinterfragt werden sollte, wird im Beitrag ausgeführt.
Christian Reiter
 
Steuerreform 2019 – was ist neu?
Steuertarifsenkung; Gewinnfreibetrag; geringfügige Wirtschaftsgüter; Mitarbeitererfolgsbeteiligung; Körperschaftsteuer.
Ende April 2019 wurde von der Regierung die geplante Steuerreform vorgestellt, deren Maßnahmen stufenweise von 2020 bis 2022 in Kraft treten sollen. Der Beitrag gibt einen ersten Überblick.
Hans-Georg Goertz
 
Rechtsprechung für Gutachter
Psychiatrische Erkrankung als unleidliches Verhalten iSd § 30 Abs 2 Z 3 2. Fall MRG?
Bei krankheitsbedingtem Verhalten ist eine Interessenabwägung aufgrund der konkreten Umstände des Einzelfalls vorzunehmen.
§ 30 Abs 2 Z 3 MRG
OGH 26. 3. 2019, OGH 10 Ob 19/19w
Johannes Zahrl
Haftung wegen eines ärztlichen Behandlungsfehlers.
Hat ein Schädiger (Ersttäter) eine rechtswidrige Handlung dem Geschädigten gegenüber gesetzt und kommt es durch die einem Dritten (Zweittäter) vorwerfbare Handlung zur Schadensentstehung oder Schadensweiterung, so haften beide in der Regel solidarisch.
FamLAG
OGH 25. 10. 2018, 6 Ob 182/18k
Johannes Zahrl
Anrechenbarkeit von Sozialleistungen bei einer „wrongful birth“.
Dem Gesetzgeber des FamLAG kann nicht unterstellt werden, dass die Familienbeihilfe auch zu dem Zweck erbracht wird, einen Schädiger von seiner Verpflichtung teilweise zu befreien.
FamLAG
OGH 23. 1. 2019, 1 Ob 203/18m
Johannes Zahrl
 
Einschätzungsverordnung (EVO) mit ergänzenden Erläuterungen für Ärzte
Abschnitt 5: Herz und Kreislauf.
Grundlage der Ausführungen dieser Rubrik ist die Einschätzungsverordnung und das Handbuch zur Einschätzungsverordnung des Sozialministeriums, ausgewählt und bearbeitet von der Chefredakteurin.
Christina Wehringer