JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Die DAG 01 erscheint am 20.02.2019
Zeitschriften Cover

Österreichische Zeitschrift für das
ÄRZTLICHE GUTACHTEN

Inhaltsverzeichnis

ISSN: 2308-7552
Reihe: Österr. Zeitschrift f.d. ärztliche Gutachten (DAG)
Verlag: Manz Verlag Wien
Format: Zeitschrift
Jahrgang 2019
Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser!
Christina Wehringer
 
Cannabis: Begrifflichkeiten, Wirkstoffe und toxikologische Aspekte
Cannabis; THC; CBD; Toxikologie.
In der von emotionalen und kommerziellen Überlegungen beeinflussten Diskussion über die medizinische Verwendung von Hanf und seinen Wirkstoffen besteht die Gefahr, dass Sachargumente in den Hintergrund gedrängt werden. Der Artikel erläutert die für eine sachliche Betrachtung dieses Problemkreises erforderlichen Grundbegriffe, stellt die Inhaltsstoffe des Hanfs vor und gibt einen Überblick über toxikologisch relevante akute und chronische Effekte.
Wolfgang Bicker
Medizinische Anwendung von Cannabidiol (CBD) und Tetrahydrocannabiol (THC)
THC; CBD; psychoaktiv; Spastik; Fahrtüchtigkeit; Verkehrszuverlässigkeit.
CBD-haltige Produkte werden seit Kurzem massiv beworben. Vielfältige gesundheitsfördernde Wirkweisen verspricht die Werbung. Welche der beworbenen Anwendungsbereiche tatsächlich medizinisch indiziert und zu empfehlen sind, fasst der Beitrag zusammen und geht abschließend auf die (gutachterliche) Prüfung der Fahrtüchtigkeit unter Drogenkonsum ein.
Andreas Steinbauer
 
Begutachtung der Borreliose II
Erythema migrans; Radikulomyelomeningitits; Seronarbe; Neuroborreliose.
Ein Zeckenstich führt nur in seltenen Fällen zu einer Borreliose. Neben dem serologischen Nachweis steht vor allem die Klinik bei der Diagnostik im Vordergrund. Bei einem chronischen Verlauf ist immer auch an eine somatoforme Störung zu denken. Wie Diagnostik und Therapie im Detail erfolgen und worauf gutachterlich Tätige zu achten haben, fasst der Beitrag praxisnah zusammen und geht auch ausführlich auf wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse ein. Teil II des Beitrags.
Wolfgang Hausotter
Die negierte Schwangerschaft
Negierte, verdrängte, kryptische Schwangerschaft; Schwangerschaftskomplikation.
Negierte Schwangerschaft ist eine Schwangerschaftskomplikation, die gar nicht so selten auftritt. Im Zuge einer solchen sind sowohl Mutter als auch Kind gefährdet und bedürfen professioneller Unterstützung. Der Beitrag gibt einen Überblick über Inzidenz, Komplikationen und Therapieansätze.
Christoph Brezinka
 
Der Tod des Paracelsus
Innerer Alchemist; Quecksilbervergiftung; Mittelohrentzündung; Bezoldscher Senkungsabszess.
Paracelsus gilt als Begründer der empirisch-wissenschaftlichen Erfahrungsmedizin. Seine Sichtweise über Gesundheit und Krankheit stand im Widerspruch zur damaligen etablierten Medizin und wurde strikt abgelehnt. Um seinen Tod rankten sich zahlreiche Gerüchte. Erst die wissenschaftliche Untersuchung im Jahr 1990 konnte die wahren Ursachen aufdecken.
Christian Reiter
 
Dienstvertrag und Dienstleistungsscheck
Dienstvertrag; Dienstleistungsscheck.
Der Beitrag fasst die Eckpunkte sowie die Pflicht- und Kann-Bestimmungen eines Dienstvertrags zusammen und geht auf eine mögliche Alternative, den Dienstleistungsscheck, ein.
Hans-Georg Goertz
 
Hautveränderungen bei systemischen Erkrankungen
Gottron-Papeln; Lupus erythematodes; Fibrofollikulome; Lentiginose; Cobblestone Plaques.
Die Haut als „sichtbares Organ“ sollte bei jeder klinischen Untersuchung – gleich ob im kurativen oder gutachterlichen Kontext – aufmerksam inspiziert werden. So manche Veränderung ist typisch für eine systemische Erkrankung und führt (rasch) zur richtigen Diagnose bzw. erklärt andere Beschwerden/Defizite.
Christina Wehringer
 
Rechtsprechung für Gutachter
Zum Belegarztvertrag.
Der Belegarztvertrag ist ein typisches Beispiel eines gespaltenen Krankenhausaufnahmevertrags.
OGH 31. 8. 2018, 6 Ob 149/18g
Johannes Zahrl
 
Einschätzungsverordnung (EVO) mit ergänzenden Erläuterungen für Ärzte
Abschnitt 4: Nervensystem (Forts.).
Grundlage der Ausführungen dieser Rubrik sind die Einschätzungsverordnung und das Handbuch zur Einschätzungsverordnung des Sozialministeriums, ausgewählt und bearbeitet von der Chefredakteurin.
Christina Wehringer