JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Zeitschriften Cover

Österreichische Zeitschrift für
LIEGENSCHAFTSBEWERTUNG

Inhaltsverzeichnis

ISSN: 2072-2230
Reihe: Zeitschrift für Liegenschafts- bewertung (ZLB)
Verlag: Manz Verlag Wien
Format: Zeitschrift
Jahrgang 2019 - mehr unter http://zlb.manz.at
Gutachten im Finanzverwaltungsverfahren
Heimo Kranewitter
 
Gutachten müssen eineindeutig sein – eindeutig ist nicht genug
Missstände durch unklare Termini.
Vorwiegend bei der Beauftragung und beim Datenresearch von Wertermittlungen werden bedingt durch unpräzise Angaben Interpretationsspielräume offengelassen, die zu anderen Werten bzw Ergebnissen führen und/oder ein fehlerhaftes Gutachten nach sich ziehen. Eineindeutigkeit hilft zu konkretisieren, Fehlinterpretationen zu vermeiden und reduziert dadurch die Haftung der Bewerter.
PhDr. Michael Reinberg Ph.D
 
Gutachten im Finanzverfahren
Praktische Probleme.
Auch im Steuerrecht stellen sich viele Bewertungsfragen von Immobilien. Oftmals werden Gutachten der SV nicht anerkannt, weil Besonderheiten des Abgabenrechts nicht entsprechend berücksichtigt wurden.
Dr. Christian Prodinger
 
Hoheitlich gehandelt
Verwaltungsrecht.
Wenn der Bürger seine Rechte mit jenem des Staats „abgleicht“, befindet er sich in einem sogenannten Verwaltungsverfahren. Im Liegenschaftswesen reicht dabei die Palette der Themen von der Erteilung einer Baubewilligung bis zum Verfahren nach dem Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz. Sachverständigen als fachkundigen Gutachtern kommt eine tragende Rolle zu.
Christian Lenoble
 
Der steuerliche Teilwert von Immobilien
Wechselwirkungen.
Die steuerliche Bewertung von Immobilien ist ein Dauerbrenner.
Mag. (FH) Hannes Eichinger
 
Statistiken/Indizes/Tabellen
Umsatzkiller Sonntagsöffnungszeiten.
Steigende Nachfrage nach Gastronomieflächen.
Mag. Michael Ehlmaier, FRICS
Der Wiener Einzelhandelsmarkt
Fakten und Trends.
Neuflächenproduktion in Wien tendiert gegen Null – stabile Nachfrage an Top-Standorten und stabile Spitzenmieten.
Mag. Michael Ehlmaier, FRICS
 
Marktübersicht Polen
Rzeczpospolita Polska.
Die Republik ist ein Staat in Mitteleuropa, der nach dem Fall des Eisernen Vorhangs aus der ehemaligen Volksrepublik Polen hervorging.
Dipl.-Ing. Martin M. Roth, FRICS, REV, CIS HypZert (F, R), Co-Autor: Mag. Alexander Stögbauer – IRG Immobilien Market Research
 
Diskussionspotenzial
Wertnachweis.
Gutachten gelten als Beweis und sind von der Abgabenbehörde im Rahmen der freien Beweiswürdigung zu beurteilen. Oftmals führt das zu kontroversiellen Diskussionen.
Mag. Manfred Kunisch
 
OGH.
Rechtsprechung zur Neufestsetzung des Aufteilungsschlüssels im Wohnungseigentum und zur MRG-Vollausnahme für Ein- und Zwei-Objekt-Häuser.
FH-Doz. Mag. Christoph Kothbauer
Zur gerichtlichen Neufestsetzung des Aufteilungsschlüssels im Wohnungseigentum in Gestalt einer Billigkeitsentscheidung
(OGH 13. 12. 2018, 5 Ob 168/18v)
Bei ab dem 1. 1. 2002 abgeschlossenen Mietverträgen kommen die Bestimmungen des MRG nicht zur Anwendung, wenn der Mietgegenstand oder das auf der gemieteten Fläche errichtete Superädifikat lediglich ein „Ein- oder Zwei-Objekt-Haus“ ist
(OGH 27. 11. 2018, 4 Ob 157/18v)
 
Fiktive Anschaffungskosten EStG versus Verkehrswert LBG
Ermittlung fiktiver Anschaffungskosten.
Die fiktiven Anschaffungskosten (§ 16 Abs 1 Z 8 lit c EStG 1988) werden für steuerliche Zwecke ermittelt, dienen als Bemessungsgrundlage für die Abschreibung im außerbetrieblichen Bereich und werden in der Literatur oft völlig unzureichend von dem in § 2 Abs 2 LBG 1992 normierten Verkehrswert differenziert. Dabei ergibt sich das Erfordernis für eine Unterscheidung der beiden Wertmaßstäbe ua schon aus der VwGH-Judikatur zur Wahl des Bewertungsverfahrens.
Mag. Martin Pröll, Ph.Dr. Michael Reinberg Ph.D.
 
Heimo Kranewitter
Wie werden Freizeitimmobilien definiert?
Welche Immobilien zählen zu den Freizeitimmobilien?