JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Zeitschriften Cover

Österreichische Zeitschrift für
LIEGENSCHAFTSBEWERTUNG

Inhaltsverzeichnis

ISSN: 2072-2230
Reihe: Zeitschrift für Liegenschafts- bewertung (ZLB)
Verlag: Manz Verlag Wien
Format: Zeitschrift
Jahrgang 2020 - mehr unter http://zlb.manz.at
Hotelimmobilien
Heimo Kranewitter
 
Zu drei wichtigen Bestimmungen des Gebührenanspruchsgesetzes
Alles klar?
Drei besonders bedeutsame Bestimmungen des Gebührenanspruchsgesetzes (GebAG) führen fallweise (auch) bei Immobiliensachverständigen zu Irritationen (und auf diese Fachgruppe allein beziehen sich meine Darlegungen, Nennung von Gesetzesstellen auf das GebAG).
Prof. Dr. Jürgen Schiller
 
Ertragswertermittlung bei Hotelimmobilien
Ertrag ist Wert.
Ohne Ertrag kein Wert? Nur erfahrene Hotelexperten mit entsprechendem Markt-Know-how sollten Hotelimmobilien nach dem Ertragswertverfahren bewerten.
KommR Mag. Susanne Kraus-Winkler
 
Hoch-Zeit für Hotelbewerter
Haifischbecken.
Meliá Vienna, Park Hyatt, Radisson am Parkring – in Wien sprießen die Ketten-Luxushotels wie Schwammerl aus der urbanen Erde und setzen die zahlenmäßig überlegenen Privathoteliers unter Druck. Der dynamische Hotelmarkt rückt zugleich die Bewertungsprofis der Spezialimmobilie Hotel in den Fokus. Komplexe Ertragsstrukturen verlangen von den Sachverständigen genaueste Marktkenntnis und intensives Know-how der Hotelbetriebswirtschaft.
Mag. Christian Lenoble
 
Nachhaltige Werteinflüsse?
Zukunftssichere Immobilien?
Kaum ein Schlagwort wurde in den letzten Jahren derart überstrapaziert wie die Nachhaltigkeit. Dennoch: Zertifizierungen – insbesondere von Büroimmobilien – haben sich auch in Österreich etabliert und stellen Sachverständige vor eine mitunter neue Herausforderung.
Ing. Mag. Harald Kraus
 
Statistiken/Indizes/Tabellen
Tourismus in Wien.
Zimmerauslastung der Wiener 5- und 3-Sterne-Hotels sinkt, 4-Sterne-Hotels sind gleichbleibend ausgelastet.
Mag. Michael Ehlmaier, FRICS
Hotelimmobilien in Wien
Fakten und Trends.
Städtetourismus boomt – Wien ist auf Platz 8 der nächtigungsstärksten Städte Europas 2013.
Mag. Michael Ehlmaier, FRICS
 
Trends am europäischen Hotelimmobilienmarkt
Spezialimmobilie.
Mit einem Transaktionsvolumen von zeitweise mehr als 20 Mrd Euro pro Jahr haben sich Hotelimmobilien als Assetklasse in Europa etabliert. Die Volatilität der Märkte und die Komplexität von Immobilien und deren Betrieb erfordern jedoch detailliertes Fachwissen.
Mag. (FH) Lukas Hochedlinger MRICS MSc
 
Hoteltransaktionen
Strukturierung.
Der Ankauf eines Unternehmens kann als Asset oder Share Deal strukturiert werden. Was vorteilhafter ist, hängt von diversen Faktoren ab.
Mag. Karin Fuhrmann, Co-Autor: Mag. Manfred Kunisch, Steuerberater bei TPA Horwath
 
OGH.
Rechtsprechung zum Wohnungseigentumserwerb an Kfz-Abstellplätzen.
FH-Doz. Mag. Christoph Kothbauer
Die dreijährige Erwerbsbeschränkung des § 5 Abs 2 Satz 1 WEG für Kfz-Abstellplätze gilt auch für abgeleitete Erwerbsvorgänge innerhalb der Dreijahresfrist
Keine verfassungsrechtlichen Bedenken an der Erwerbsbeschränkung des § 5 Abs 2 Satz 1 WEG
(OGH 6. 11. 2013, 5 Ob 125/13p; 5 Ob 124/13s; 5 Ob 126/13k)
 
Die Finanzierungsstruktur bei der Sonderimmobilie – Hotel
Hotelimmobilie.
Erfolg und Misserfolg liegen gerade bei dieser speziellen Immobilienkategorie nahe beisammen – dementsprechend gilt es, die Finanzierungsparameter eng an die Bestimmungsfaktoren einer Hotelimmobilie zu strukturieren.
Mag. Patrick Walch
 
Heimo Kranewitter
Was versteht man unter Mietausfallwagnis?
Wie wird ein nicht vorübergehender Leerstand berücksichtigt?
Wie ist ein struktureller Leerstand zu beurteilen?
Wodurch wird die Höhe des Mietausfallwagnisses beeinflusst?