JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Zeitschriften Cover

Österreichische Zeitschrift für
LIEGENSCHAFTSBEWERTUNG

Inhaltsverzeichnis

ISSN: 2072-2230
Reihe: Zeitschrift für Liegenschafts- bewertung (ZLB)
Verlag: Manz Verlag Wien
Format: Zeitschrift
Jahrgang 2019 - mehr unter http://zlb.manz.at
Liegenschafts- bzw Kapitalisierungszinssatz
Heimo Kranewitter
 
Renditen – Liegenschaftszinssatz
Jeder spricht davon – weiß jeder wovon er spricht?
Die unterschiedlichen Auslegungen und Anwendungen bei der Liegenschaftsbewertung.
Ing. Dkfm. Peter Steppan
 
Zinssatz-Findung: Dem Markt auf der Spur
LIEGENSCHAFTSZINS.
Mit dem „richtigen“, die aktuelle Marktsituation einbeziehenden Liegenschaftszinssatz lässt sich die Renditeerwartung eines Käufers wiederspiegeln. Und damit auch die Risiken, die mit einer Anlage in Immobilien verbunden werden. Die Zinssatz-Bestimmung als komplexe Aufgabe für verantwortungsvolle Bewertungsspezialisten.
Mag. Christian Lenoble
 
Ermittlung des Kapitalisierungszinssatzes- welche Möglichkeiten stehen dem Sachverständigen offen?
Die Bedeutung des „richtigen“ Kapitalisierungszinssatzes.
Im Ertragswertverfahren ist unter anderem der Reinertrag der baulichen Anlagen (eine Zeitrente) zu kapitalisieren.
Prof. Dr. Jürgen Schiller
 
Statistiken/Indizes/Tabellen
Aktuelle mietrechtliche Richtwerte und VPI.
Die aktuellen mietrechtlichen Richtwerte gelten für die Neuvermietung der „mietrechtlichen Normwohnung“. Der VPI wird monatlich veröffentlicht und dient als Indikator für die Messung der Inflation.
Mag. Michael Ehlmaier, MRICS
Zinshausmarkt Wien
Fakten und Trends.
Markt für Zinshäuser 2009 voll angesprungen. Transaktionsvolumen ist deutlich gestiegen. Sicherheitsdenken der Privatanleger im Vordergrund. Preise werden weiter steigen.
Mag. Michael Ehlmaier, MRICS
 
Unternehmensbewertung und Zinssatz
Zinssatzermittlung.
In der Unternehmensbewertung nimmt die Zinssatzermittlung eine zentrale Rolle ein. Daher soll die Systematik dargestellt und Rückschlüsse auf die Liegenschaftsbewertung gezogen werden.
Mag. Karin Fuhrmann, Co-Autor: Mag. Manfred Kunisch, Steuerberater bei TPA Horwath
 
OGH.
Rechtsprechung zur Ermittlung des Verkehrswerts bei Erwerb nach WGG und zur Wirtschaftlichkeit von Erhaltungsarbeiten.
FH-Doz. Mag. Christoph Kothbauer
Ertragswertmethode zur Ermittlung des Verkehrswerts für die Übertragung einer Wohnung ins Wohnungseigentum nach WGG (§§ 15b ff WGG)
(OGH 25. 11. 2008, 5 Ob 188/08w)
Zur Wirtschaftlichkeit von Erhaltungsarbeiten im Bestandrecht (§ 1096 Abs 1 Satz 1 ABGB)
(OGH 18. 11. 2008, 4 Ob 196/08i)
 
Die Risikoprämie im Immobilienpricing
Immobilienpricing im Spannungsfeld.
Obwohl sich die jeweiligen Zinsbasen zur Zeit auf sehr niedrigem Niveau befinden, werden Immobilienfinanzierungen nicht wirklich „preiswerter“ vergeben – die Bestimmung der Risikoprämie und deren Einzelbestimmungsgrößen gilt es transparent darzustellen, um über die „Rechenbarkeit“ bzw. schlussendlich über den Erfolg einer Immobilieninvestition zu entscheiden.
Mag. Patrick Walch
 
Heimo Kranewitter
Wann ist eine Anpassung an den Verkehrswert notwendig?
Kommen auch Zuschläge bei der Marktanpassung vor?
Ist auch beim Ertragswertverfahren eine Marktanpassung notwendig?