JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Zeitschriften Cover

Österreichische Zeitschrift für
LIEGENSCHAFTSBEWERTUNG

Inhaltsverzeichnis

ISSN: 2072-2230
Reihe: Zeitschrift für Liegenschafts- bewertung (ZLB)
Verlag: Manz Verlag Wien
Format: Zeitschrift
Jahrgang 2019 - mehr unter http://zlb.manz.at
Neue Zeitschrift, neue ÖNORM
Heimo Kranewitter
 
Ertragswertverfahren – Discounted-Cashflow-Verfahren
Ertragsorientiert bewerten.
Mit Verlautbarung der ÖNORM B 1802 – 2 (DCF-Verfahren) ist am 1. 12. 2008 neben das klassische, normierte Ertragswertverfahren ein weiteres normiertes Verfahren zur Ermittlung des Verkehrswerts von Immobilien getreten.
Prof. Dr. Jürgen Schiller
 
Der Wert von Immobilien: Zehn Jahre Cashflow unter der Gutachter-Lupe
ÖNORM.
Bei der Immobilienbewertung scheint international betrachtet kaum ein Weg am Discounted-Cashflow-Verfahren vorbeizuführen. Eine spezifische ÖNORM dient seit 1. Dezember 2008 als nationaler Leitfaden.
Mag. Christian Lenoble
 
Vergleichen gibt Sicherheit
Gleichwertigkeit?
Betrachtung des DCF-Verfahrens und des klassischen Ertragswertverfahrens an einem fiktiven Bewertungsbeispiel.
Prof. Dr. Jürgen Schiller
 
Statistiken/Indizes/Tabellen
Aktuelle mietrechtliche Richtwerte und VPI.
Die aktuellen mietrechtlichen Richtwerte gelten für die Neuvermietung der „mietrechtlichen Normwohnung“. Der VPI wird monatlich veröffentlicht und dient als Indikator für die Messung der Inflation.
Mag. Michael Ehlmaier, MRICS
Büromarkt Wien
Fakten und Trends.
Die langfristigen Konsequenzen der Finanzmarktkrise für den Immobilienmarkt in Österreich sind nur schwer zu prognostizieren. Der Einfluss auf den heimischen Büromarkt war bis dato gering.
Mag. Michael Ehlmaier, MRICS
 
Bewertung von Immobilien in der Bilanz
Immobilienbilanzierung.
Aufgrund der gegenwärtigen Wirtschaftslagesteht bei Unternehmen auch die Bilanzierung und die damit verbundene Bewertung der betrieblichen Liegenschaften verstärkt im Mittelpunkt des Interesses.
Mag. Karin Fuhrmann, Co-Autor: Mag. Manfred Kunisch, Steuerberater bei TPA Horwath
 
VwGH, OGH.
Zusammengefasste Rechtsprechung zur Sachverständigenhaftung für Bewertungsgutachten und zur Ermittlung der fiktiven Anschaffungskosten.
FH-Doz. Mag. Christoph Kothbauer
Haftung des Gutachters richtet sich nach dem Schutzzweck des Vertrags
(OGH 1 Ob 78/07 p)
Fiktive Anschaffungskosten sind grundsätzlich vom Ertragswert abzuleiten
(VwGH 2004/13/0091)
 
Marktwert versus Beleihungswert
Beleihungswert.
Die Anlässe für Immobilienbewertungen im Rahmen von Finanzierungen sind unterschiedlich – einerseits sind sie in diversen gesetzlichen Regelungen vorgegeben und andererseits dienen sie auch der Risikosteuerung in Kreditinstituten.
Dipl.-Ing. Martin Roth, MRICS, CIS HypZert (F/R)
 
Heimo Kranewitter
Worin bestehen die Unterschiede der Katastralmappe und der digitalen Katastralmappe?
Was versteht man unter einem gebundenen Bodenwert?
Muss der ermittelte Verkehrswert unbedingt mit dem Kaufpreis ident sein?