JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Zeitschriften Cover

ecolex
Fachzeitschrift für Wirtschaftsrecht

Inhaltsverzeichnis

ISSN: 1022-9418
Reihe: ecolex - Zeitschrift für Wirtschaftsrecht
Verlag: Manz Verlag Wien
Format: Zeitschrift
Jahrgang 2019 - mehr unter www.ecolex.at
Anleitung zum Selbstmord: Untreuer Treuhänder
Georg Wilhelm
 
Zu den Geheimnissen des Transportrechts
Das Transportrecht weist im Vergleich mit anderen Rechtsgebieten einige Besonderheiten auf. Zum einen gibt es eine spezielle Gemengelage an nationalen, europarechtlichen und völkerrechtlichen Rechtsquellen. Darüber hinaus ist es durch eine Terminologie und Abkürzungen gekennzeichnet, die insb bei Nicht-Juristen häufig auf Unverständnis stoßen.
§ 377 UGB; § 7b KSchG
MÜ; COTIF; CIM; EisbBFG; CMNI; Hamburger Regeln; Rotterdamer Regeln; Ablieferung
Helene Herda
Neues zum Transportrecht
Ausgewählte Judikatur aus den Jahren 2013–2014
Während das Transportrecht im rechtswissenschaftlichen Studium eher stiefmütterlich behandelt wird, spielt es in der Praxis, insb in seinem Verhältnis mit den Eckpunkten Incoterms®, Lagergeschäft und (Transport-)Versicherungsrecht, eine bedeutende Rolle. Das Transportrecht und seine Judikatur sollten daher, wenn schon nicht im Auge, so doch zumindest in den Augenwinkeln behalten werden.
Art 17, 29 CMR; Art 1 § 2, Art 17, Art 18 § 3, Art 42–44, 47 CIM
neutraler Frachtbrief; Standgeld; Frachtvertrag; Schmiergeldabrede; COTIF-CIM; Ablieferung; Annahme; Drittschadensliquidation; Reklamation; Zinsen
Helene Herda
 
Ergänzungskapital und Bad Bank
In der E 5 Ob 4/14w hatte der OGH zu entscheiden, ob Zeichner von Ergänzungskapital die vorzeitige Rückzahlung begehren können, wenn die Emittentin ihre Bankkonzession zurückgelegt, ihren Bankbetrieb veräußert und sich in eine Abwicklungseinheit umgewandelt hat.
§ 23 Abs 7, § 45 Abs 4 BWG; § 901 ABGB
Ergänzungskapital; Kündigung von Ergänzungkapital; Bad Bank; Ausflösung von Dauerschuldverhältnissen aus wichtigem Grund; Verzicht auf außerordentliches Kündigungsrecht; Wegfall der Geschäftsgrundlage
Andreas Foglar-Deinhardstein
IT Update 17.0
Urheberrechtsnovelle 2015, Haftung für Nutzerkommentare, Google-AdWords, Google-Cache, Freiheit des Straßenbilds ...
IT-Recht
Georg Dreier
Checkliste: Wer trägt das Risiko der Veruntreuung durch den Treuhänder?
Der folgende Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, welche Vertragspartei beim (kreditfinanzierten) Liegenschaftskauf das Risiko der Veruntreuung des Kaufpreises bzw der Kreditvaluta durch einen beigezogenen Treuhänder zu tragen hat.
Natascha Brandstätter
Rechtsprechung
Zum gutgläubigen Erwerb des Zurückbehaltungsrechts gem § 471 ABGB
OGH 22. 1. 2015, 1 Ob 215/14w
§§ 367, 471 ABGB
Zurückbehaltungsrecht; gutgläubiger Erwerb
Eigentumsfreiheitsklage gegen Netzbetreiber – zur Zulässigkeit des Rechtswegs
OGH 24. 3. 2015, 10 Ob 19/15i
§ 523 ABGB; § 22 ElWOG 2010; § 12 Abs 1 Z 2 E-ControlG; § 1 JN
Eigentumsfreiheitsklage; Netzbetreiber
Abnahmepflicht des Gesellschaftsanteils nach Kündigung des Treuhandverhältnisses
OGH 19. 3. 2015, 6 Ob 63/14d
§§ 863, 1009 ABGB; § 76 Abs 2 GmbHG
fremdnützige Treuhand; Abnahmepflicht des Treugebers
Mit einer Anmerkung von Marie Fritzer
Überwälzung von Prüfpflichten auf Werkunternehmer stört die Sitten nicht
OGH 18. 3. 2015, 3 Ob 109/14x
§§ 870, 879 Abs 1 und 3, § 1168a ABGB
Risikotragung bei Kreditkartenmissbrauch
OGH 21. 10. 2014, 4 Ob 133/14h
§§ 879, 914, 1298, 1400, 1431 ABGB
Gasleitung durch Grundstück: Duldungsverpflichtung des Abnehmers?
OGH 19. 3. 2015, 1 Ob 44/15z
§ 879 Abs 3 ABGB; § 6 Abs 2 BauRG
Zulässigkeit einer vertraglichen Haftungsbeschränkung auf den positiven Schaden
OGH 18. 3. 2015, 3 Ob 234/14d
§§ 914ff, 1295ff ABGB
Schadenersatz; Haftungsfreizeichnung; entgangener Gewinn
Wegfall der Vorleistungspflicht bei Annahmeverzug des Nachleistungspflichtigen
OGH 19. 3. 2015, 1 Ob 12/15v
§§ 918, 1052, 1419 ABGB
Vorleistungspflicht; Annahmeverzug
Behauptungs- und Beweislast bei Mängeln
OGH 19. 11. 2014, 3 Ob 173/14h
§§ 922ff ABGB
Gewährleistungsrecht; Beweislast; Mangel
Eine Rechnung ist kein Nachweis für tatsächliche Verrichtung der Werkleistung
OGH 27. 11. 2014, 1 Ob 161/14d
§§ 1152, 1170 ABGB; § 267 ZPO
Bereicherungsanspruch für rechtsgrundlos gelieferte Energie – Verjährung?
OGH 25. 2. 2015, 9 Ob 2/15g
§§ 1431, 1478f, 1486 Z 1 ABGB
Verjährung; Netznutzungsentgelt; Energielieferung
Kündigung von Ergänzungskapital?
OGH 26. 9. 2014, 5 Ob 4/14w
§ 23 Abs 7, § 45 Abs 4 BWG; § 901 ABGB
Bankabwicklung
Prospektkontrolle
OGH 3. 3. 2015, 1 Ob 71/14v
§ 26 InvFG; § 8 KMG
Prospektkontrolle; Prospekthaftung
Mit einer Anmerkung von Georg Wilhelm
Neue Rsp: zur Reichweite der Haftung bei einer Verpflichtungserklärung nach FPG 2005
OGH 22. 1. 2015, 2 Ob 12/14z
§ 21 FPG 2005; § 2 WGVG; § 881 ABGB; § 405 ZPO
Privatwirtschaftsverwaltung; Grundversorgung; Verpflichtungserklärung
Mit einer Anmerkung von Ljubica Mrvošević
Amtshaftung und Verfahrensfehler
OGH 3. 3. 2015, 1 Ob 248/14y
§§ 1ff AHG
Amthaftung; Verfahrensfehler; rechtmäßigen Alternativverhalten
Gleichbehandlungsgrundsatz: Grundversorgung bei negativ entschiedenem Asylantrag
OGH 25. 6. 2014, 7 Ob 72/14k
Art 7 B-VG; § 46a FPG; § 2 Abs 3, § 3a Abs 1 K-GrvG
Überschneidungen und Lücken im Verhältnis „benachbarter“ Versicherungen
OGH 5. 11. 2014, 7 Ob 88/14p
Abschnitt I Art 2, Abschnitt III Art 27, 28, 30, 33 ABH 2004; Art 5, 6, 10 Klipp & Klar-Bedingungen für die Feuer-, Sturm-, Leitungswasser-, Glasbruch, Gebäude und Grundstückshaftpflichtversicherung, Fassung 12/2006 (WBV); §§ 74ff VersVG; §§ 914f ABGB; WEG
Haushaltsversicherung; Privathaftpflichtversicherung; Wohnungseigentum; Fremdversicherung; Versicherungsschein; Rechtsmissbrauch; Verfügungsrecht
Keine Nachforschungspflicht des Maklers
OGH 10. 12. 2014, 7 Ob 156/14p
§§ 3, 26ff MaklerG; § 56 VersVG
Makler; Nachforschungspflicht; Unterversicherung
Vergleichsberufe in der Berufsunfähigkeitsversicherung
OGH 26. 11. 2014, 7 Ob 163/14t
§ 3 Allgemeine Bedingungen für die N***** (AVB); §§ 179ff VersVG
Berufsunfähigkeitsversicherung; Unfallversicherung; Vergleichsberuf
Abgrenzung des Unfallschadens vom Betriebsschaden in der Kfz-Kaskoversicherung
OGH 10. 12. 2014, 7 Ob 136/14x
Art I Z 1.6. Allgemeine Bedingungen für die Fahrzeug-Vollkaskoversicherung (KKB 2007)
Betriebsschaden; Unfallschaden; Kfz-Kaskoversicherung; Verwindungsschaden; Umkippen eines Lkw; Sattelschlepper; Entladungsvorgang
Feststellungsklage des von seinem VN in Anspruch genommenen Versicherers im Regress nach § 67 VersG gegen den Schädiger
OGH 10. 12. 2014, 7 Ob 164/14i
§ 12 Abs 3, §§ 67, 81ff, 149ff, 156, 157 VersVG; § 228 ZPO; §§ 1308, 1309, 1310 ABGB
Legalzession; Privathaftpflichtversicherung; Haftpflichtversicherung; Befreiungsanspruch; Rechtsschutzanspruch; Feuerversicherung; Feststellungsklage; Rechtsschutzinteresse; Opferschutz; Sozialbindung; rechtliches Interesse; Regress
Landesverwaltungsgericht: Monopolregelung des GSpG unionsrechtswidrig
LVwG Oberösterreich 29. 5. 2015, LVwG-410287/42/Gf/Mu
Art 56 AEUV; §§ 3ff, 52ff GSpG
Mit einer Anmerkung von G.W.
BGH: Keine Zurückzahlung des Entgelts bei „Schwarzgeldabrede“
BGH 11. 6. 2015, VII ZR 216/14
§ 1 Abs 2 Nr 2 dSchwarzArbG; § 817 Satz 2 dBGB
Schwarzgeldabrede; Werkvertrag
Mit einer Anmerkung von Ljubica Mrvošević
 
Strafrechtsänderungsgesetz 2015 beschlossen
Am 7. 7. 2015 hat der Nationalrat das Strafrechtsänderungsgesetz 2015 beschlossen. Nach intensiver Debatte im Begutachtungsverfahren setzte der Gesetzgeber noch in letzter Minute entscheidende Änderungen um.
§§ 153, 163a–d StGB
Untreue Bilanzstrafrecht; wirtschaftlicher Berechtigter; Prüferhaftung
Johannes Reich-Rohrwig / Arno Zimmermann
Rezension zum Beschluss des OGH im Verfahren 11 Os 5/15t (16 Hv 20/14x)
Die Täuschungstauglichkeit eines Werbemittels als Rechtsfrage und die Irrelevanz des durchgeführten Beweisverfahrens.
Jürgen Stephan Mertens
 
ZPO-Neuerungen zur Behandlung von Prozesseinreden
Abseits der (öffentlichen) Diskussion rund um andere aktuelle Gesetzesvorhaben wurden in jüngster Vergangenheit infolge eines Initiativantrags mehrerer NR-Abgeordneter auch einige Gesetzesänderungen im Bereich des Zivilverfahrensrechts beschlossen.
§§ 189, 258, 260f, 471 ZPO
Zivilprozessordnung; Prozesseinreden; Geschäftsverteilung; Mündlichkeit; Anfechtbarkeit
Katharina Auernig
Form und Inhaltserfordernisse gesellschaftsrechtlicher Schiedsklauseln
In der E 6 Ob 5/14z beschäftigte sich der OGH mit zwei Aspekten der Gültigkeit einer Schiedsklausel, nämlich der Frage nach ihrem Mindestinhalt und der Problematik der Rechtsnachfolge bei einer in einem Personengesellschaftsvertrag enthaltenen Schiedsklausel.
§§ 581, 583 ZPO; § 118 UGB
Schiedsvereinbarung; Schiedsklausel; Bestimmtheitserfordernis; Schiedsfähigkeit; Informationsrechte; Bucheinsicht; Gesellschaftsvertrag; Personengesellschaft; Rechtsnachfolger; statutarische Schiedsklausel; Auslegung
Katharina Plavec
Rechtsprechung
Sanierung inhaltlicher Mängel des Exekutionstitels durch Titelergänzungsklage
OGH 18. 3. 2015, 3 Ob 38/15g
§§ 7, 10 EO
Titelergänzungsklage; Exekutionstitel
Anleitungspflicht zur Vermeidung einer Überraschungsentscheidung
OGH 23. 4. 2015, 1 Ob 25/15f
§§ 17, 182a, 228 ZPO
Verbesserungsauftrag; Überraschungsentscheidung; rechtliches Interesse; Nebenintervention
Zustellung an Prozessbevollmächtigten bewirkt ordnungsgemäße Ladung der Partei
OGH 28. 4. 2015, 8 ObA 34/15f
§§ 93, 371 ZPO
Prozessvollmacht; Zustellung; Ladung
Im SEPA-Raum Exekution zur Hereinbringung von Geldforderungen auch bei ausländischer Währung
OGH 21. 4. 2015, 3 Ob 75/14x
§ 294 EO; Art 46 Abs 3 EuGVVO aF
Internationales Zivilverfahrensrecht; internationale Zuständigkeit; Fremdwährung; Sicherheitsleistung
Zahlungsbefehl entfaltet Einmaligkeits- und Bindungswirkung
OGH 19. 3. 2015, 6 Ob 35/15p
§§ 244ff ZPO
Zahlungsbefehl; Mahnverfahren; Rechtskraft; Bindungswirkung
Bestätigende Beschlüsse im Insolvenzverfahren keinesfalls anfechtbar
OGH 24. 3. 2015, 8 Ob 24/15k
§ 528 ZPO; § 252 IO
Anfechtbarkeit; Konfirmatsbeschluss
EuGVVO auf Frage der Anerkennung einer anti-suit injunction durch ein Schiedsgericht nicht anwendbar
EuGH 13. 5. 2015, C-536/13, „Gazprom“ OAO
Art 1, 33f EuGVVO aF; Art V NYÜ
Anerkennung; anti-suit injunction; Schiedsspruch
Mit einer Anmerkung von Christoph Schmon
Anwendung der EuZustellVO auf Klagen gegen den emittierenden Staat beim Erwerb von Staatsanleihen
EuGH 11. 6. 2015, C‑226/13, C‑245/13, C‑247/13 und C‑578/13, Stefan Fahnenbrock, Holger Priestoph, Matteo Antonio Priestoph, Pia Antonia Priestoph, Rudolf Reznicek, Hans-Jürgen Kickler, Walther Wöhlk, Zahnärztekammer Schleswig-Holstein Versorgungswerk/Hellenische Republik
Art 1 Abs 1 EuZustellVO
EuZustellVO; Zustellrecht
 
Neues GesbR-Recht hat Auswirkungen auf die Bestandskraft von Syndikatsverträgen
Seit Beginn des Jahres ist die „Gesellschaft bürgerlichen Rechts“ neu geregelt, was auch massive Auswirkungen auf Syndikatsverträge haben kann. Syndikatsverträge werden nämlich nach hM als GesbR qualifiziert – damit könnten übliche Kündigungsbeschränkungen oder -verbote aufgrund der neuen Gesetzeslage als gesetzwidrig eingestuft werden. Der Beitrag vergleicht die alte und die neue Rechtslage im Hinblick darauf, diskutiert Gestaltungsmöglichkeiten und reißt auch die Frage an, ob Syndikatsverträge wirklich GesbR sind.
Christian Hoenig / Doris Buxbaum
Strafrechtsänderungsgesetz 2015 setzt die Business Judgment Rule um
Am 7. 7. 2015 hat der Nationalrat das Strafrechtsänderungsgesetz 2015 beschlossen. Im Zuge der Novellierung des Untreuetatbestands führt der Gesetzgeber auch die Business Judgment Rule ins österr AktG und GmbHG ein.
§§ 25, 35 Abs 1 GmbHG; § 84 AktG
Business Judgment Rule; Entscheidungsermessen; Geschäftsleiterhaftung; Safe-harbor
Johannes Reich-Rohrwig / Arno Zimmermann
Rechtsprechung
Anmerkung der Rangordnung durch den Universalsukzessor nach § 142 UGB
OGH 24. 3. 2015, 5 Ob 62/15a
§ 142 UGB; § 53 GBG; §§ 76, 89 NO
Einstweilige Verfügung – Bestimmtheit des Unterlassungsbegehrens
OGH 19. 3. 2015, 6 Ob 200/14a
§§ 35, 84 GmbHG; §§ 381f EO
Einstimmigkeitserfordernis bei nachträglicher Verschärfung einer Vinkulierungsklausel
OGH 27. 4. 2015, 6 Ob 4/15d
§§ 50, 76, 99 Abs 4 GmbHG; § 192 Abs 1 AktG; § 10 Abs 3 SpaltG
 
Von Leistungen und ihrem Schutz
Bemerkungen zur UrhG-Nov 2015
Der Nationalrat hat eine Nov zum UrhG beschlossen. Sie bringt ua eine neue Speichermedienabgabe. Ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger soll in einigen Monaten folgen. Dieser Beitrag skizziert Anforderungen an ein modernes UrhR und prüft, ob die aktuellen Trends diesen gerecht werden.
§§ 42b, 76f ö UrhG; §§ 87f – 87h dt UrhG
Urheberrecht; Urh-Nov 2015; Leistungsschutz; Presseverleger; Überschutz; Festplattenabgabe.
Thomas Jaeger
Rechtsprechung
Zur Rechteeinräumung an Individualsoftware
OGH 24. 3. 2015, 4 Ob 21/15i
§§ 24, 42d Abs 2 UrhG
Office Assistent Pro
Mit einer Anmerkung von Dominik Hofmarcher
Jüngere nationale Marke schützt nicht vor Verletzungsklage
EuGH 10. 3. 2015, C-491/14
Art 5 Abs 1 MarkenRL; § 10 Abs 1 MSchG
Rosa dels Vents Assessoria
Mit einer Anmerkung von Adolf Zemann
EuGH zum Verbreitungsbegriff des Art 4 Abs 1 InfoRL
EuGH 13. 5. 2015, C-516/13
Art 4 Abs 1 InfoRL; § 16 UrhG
Dimensione Direct Sales Srl, Michele Labianca/Knoll International SpA
Mit einer Anmerkung von Adolf Zemann
Keine Berichtigung irreführender Angaben über Lebensmittelzutaten allein durch das Zutatenverzeichnis
EuGH 4. 6. 2015, C-195/14
Art 2 Abs 1 lit a (i) und Art 3 Abs 1 Nr 2 EtikettierungsRL 2000/13/EG; Art 7 Abs 1 lit a und d iVm Art 7 Abs 4 LebensmittelinformationsVO (EU) 1169/2011; § 5 Abs 2 LMSVG; § 2 UWG
Teekanne
Mit einer Anmerkung von Katharina Majchrzak
 
Grundrecht auf Streik – Rechtsgrundlagen und Rechtsfolgen
Wie die mediale Berichterstattung im Zuge der Streikmaßnahmen bei der KBA Mödling im Februar 2014 gezeigt hat, ist strittig, welche Konsequenzen ein Grundrecht auf Streik für Arbeitnehmer in Österreich nach sich zieht. Doch welcher Ansicht ist zu folgen?
Art 28, 51 Abs 1 GRC; Art 11 EMRK; § 27 Z 4 AngG; § 82 lit f GewO 1859
Grundrecht; Streik; Entlassung; Kampfmittelparität
Elisabeth Kohlbacher
Was zählt als Arbeitszeit?
Welche Tätigkeiten zur Arbeitszeit zählen, ist bei Vorliegen von Zweifelsfällen häufig (bemerkenswert) unklar. Im Folgenden wird eine Annäherung an diese (oft schwierige) Frage versucht.
§§ 2, 1, 20a, 20b AZG
Umkleidezeiten; Atomisierungsverbot; Arbeitspausen; Vollarbeitszeiten
Andreas Gerhartl
Rechtsprechung
Planquadrat im Betrieb
OGH 20. 3. 2015, 9 ObA 23/15w
§ 96 Abs 1 Z 3 ArbVG
Verletzung der Aufsichtspflicht durch Lehrerin
OGH 20. 3. 2015, 9 ObA 29/15b
§ 32 Abs 2 Z 1 VBG
 
EuGH zu Währungsverlusten bei ausländischen Tochtergesellschaften: Keine Abzugspflicht(?)
Im Urteil X AB hatte der EuGH zu beurteilen, ob die Mitgliedstaaten Währungsverluste iZm Investitionen in ausländische Tochtergesellschaften zum Abzug zulassen müssen. Der EuGH hat dies – im Unterschied zur Investition in ausländische Betriebsstätten (Urteil Deutsche Shell) – verneint. Der vorliegende Beitrag beleuchtet dieses Ergebnis kritisch und beurteilt die Bedeutung des Urteils für die österr Rechtslage.
§ 2 Abs 8 EStG; § 10 Abs 3 KStG; Art 49 AEUV
EuGH 10. 6. 2015, C-686/13, X AB, ECLI:EU:C:2015:375
Karoline Spies
Beginn und Ende der Registrierkassenpflicht
§ 131b Abs 3 BAO
Registrierkassenpflicht; Steuerreform 2015/16; Umsatzgrenze
Klaus Hilber
Rechtsprechung
Die Grenzen der Transparenz einer liechtensteinischen Stiftung
VwGH 25. 3. 2015, 2012/13/0033
Stiftungsrichtlinien Rz 21
Mit einer Anmerkung von Katharina Kreuz / Max Sedlacek
Die abkommensrechtliche Behandlung von Zahlungen im Zusammenhang mit der Beendigung eines Dienstverhältnisses
VwGH 26. 2. 2015, 2012/15/0128
Art 15 Abs 1 OECD-MA
Mit einer Anmerkung von Erik Pinetz
EuGH: Zeitliche Bezugsgröße der Schumacker-Rsp ist das „gesamte Steuerjahr“
EuGH 18. 6. 2015, C-9/14, Kieback, ECLI:EU:C:2015:406
§ 1 Abs 4 EStG; Art 45 AEUV
Mit einer Anmerkung von Karoline Spies
Zur Versicherungssteuerpflicht ausländischer fondsgebundener Lebensversicherungen
BFG 15. 12. 2014, RV/7100853/2011
§ 1 VerStG
Mit einer Anmerkung von Lukas Mechtler / Erik Pinetz
 
Too Big to Fail?
Rund 10 Mrd Euro Haftungen; ca 2,5 Mrd Euro jährliche Einnahmen und etwa 3,1 Mrd Euro Vermögen. Droht Kärnten die Insolvenz, wenn es aus der „Landeshaftung“ in Anspruch genommen wird? Stünde dann die öffentliche Verwaltung still, kämen Amtsgebäude, Straßen, Krankenhäuser „unter den Hammer“?
Art 2 B-VG; §§ 2, 12, 16 F-VG; Art 20 GG; § 15 EO; § 12 dt IO
Bundesländer; Insolvenz; bundesstaatliche Beistandspflicht
Bernhard Müller
Negativer Kompetenzkonflikt in Entschädigungsangelegenheiten gelöst?
Der VfGH zeigt jüngst (11. 3. 2015, E 1193/2014) für einen bestimmten Verfahrensablauf, wie der seit Jahren schwelende negative Kompetenzkonflikt zwischen Gerichtsbarkeit und Verwaltung (inklusive Verwaltungsgerichte und VwGH) bei manchen „Entscheidungen“ der Wasserrechtsbehörde (§ 117 Abs 1 WRG) zu lösen ist. Auch für andere Fallkonstellationen sind die Argumente des VfGH beachtlich.
§§ 12, 15, 117 WRG
Wasserrecht; Rechtsweg; sukzessive Zuständigkeit; negativer Kompetenzkonflikt; Gerichtsbarkeit; Verwaltung
Gerhard Braumüller
Rechtsprechung
Badeanstalt zu Freizeitzwecken fällt unter GewO 1994
VwGH 15. 12. 2014, 2013/04/0070
§ 2 Abs 1 Z 11 und 17 GewO 1994
Mit einer Anmerkung von Edmund Primosch
Genehmigungs- bzw Anzeigepflicht nicht für jede gewerbliche Betriebsanlagenänderung
VwGH 18. 3. 2015, Ro 2015/04/0002
§ 74 Abs 2, § 81 Abs 1, 2 und 3 GewO 1994
Mit einer Anmerkung von Edmund Primosch
Keine Revisionslegitimation der Gemeinde in Verwaltungssachen des eigenen Wirkungsbereichs
VwGH 22. 4. 2015, Ro 2015/16/0001; 24. 4. 2015, Ro 2014/17/0144
Art 119a Abs 9, Art 133 Abs 6 und 8 B-VG
Mit einer Anmerkung von Edmund Primosch
 
Neues aus Europa – Aktuelle Rechtsetzung und Entscheidungen der EU
Ulrike Giera / Maximilian Hautzenberg / Markus-Florian Rummel
Kapitalmarkt
RL (EU) 2015/849 des EP und des Rates v 20. 5. 2015 zur Verhinderung der Nutzung des Finanzsystems zum Zwecke der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung, ABl L 2015/141, 73
VO (EU) 2015/847 des EP und des Rates v 20. 5. 2015 über die Übermittlung von Angaben bei Geldtransfers und zur Aufhebung der VO (EU) 1781/2006, ABl L 2015/141, 1
Leitlinie (EU) 2015/855 der Europäischen Zentralbank v 12. 3. 2015 über die Festlegung von Grundsätzen eines Ethik-Rahmens für das Eurosystem und Leitlinie (EU) 2015/856 der Europäischen Zentralbank v 12. 3. 2015 über die Festlegung von Grundsätzen eines Ethik-Rahmens für den Einheitlichen Aufsichtsmechanismus (Single Supervisory Mechanism – SSM), ABl L 2015/135, 23, 29
Verfahrensrecht
Praktische Durchführungsbestimmungen zur Verfahrensordnung des Gerichts, ABl L 2015/152, 1
Zivilverfahren
VO (EU) 2015/848 des EP und des Rates v 20. 5. 2015 über Insolvenzverfahren, ABl L 2015/141, 19
Energierecht
Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen im Zuge des Mehrjahresarbeitsprogramms für die finanzielle Unterstützung im Bereich der transeuropäischen Energieinfrastruktur im Rahmen der Fazilität „Connecting Europe“ für den Zeitraum 2014–2020, ABl C 2015/214, 10
EU-Gericht im Wandel
Art 256, 257 AEUV; Protokoll Nr 3 über die Satzung des Gerichtshofs der EU
Erhöhung der Richterzahl am EuG; Auflösung und Integration des EUGöD
Verica Trstenjak / Agnes Balthasar
Rechtsprechungsübersicht Europäische Gerichte
Sozialtarife – Telefonie, Internet – Finanzierung
Bereichsausnahme – Niederlassungsfreiheit – Zertifizierungstätigkeit
ZustellVO – Anwendungsbereich – hoheitliche Rechte
Betrieb von Geldspielautomaten – Dienstleistungsfreitheit
Befugnisse der EZB und des ESZB – OMT-Programm
Agnes Balthasar
Rechtsprechung
Einbeziehung von Gerichtsstandvereinbarung durch „click wrapping“
EuGH 21. 5. 2015, C-322/14, El Majdoub
Art 23 Abs 2 Brüssel I-VO
Mit einer Anmerkung von Nicholas Aquilina / Tanja Schmid