JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Friedrich Rüffler; Nicolas Raschauer

Reform der Finanzmarktaufsicht

Verfassungs- und verfahrensrechtliche Aspekte

28,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-03949-3
Reihe: SR d. Forschungsinstituts für Rechtsentwicklung
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
XXII, 86 Seiten, Band IV, 2018
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Der aktuelle Tagungsband des Forschungsinstitutes für Rechtsentwicklung der Universität Wien behandelt die brisanten Fragen des europäischen und österreichischen Finanzmarktaufsichts- und Sanktionsrechts sowie verschiedene Reformoptionen, die sich unter anderem durch die Umsetzung der MiFID II-Richtlinie zur Erhöhung des Anlegerschutzes und der Transparenz in den Märkten ergeben:

Von der „Reformarbeitsgruppe“ zur Weiterentwicklung der österreichischen Finanzmarktaufsicht bis hin zur Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung, welche die österreichischen Finanzintermediäre vor größere Herausforderungen stellt.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Hrsg. von Univ.-Prof. Dr. Friedrich Rüffler, LL.M. und Prof. Dr. Nicolas Raschauer.

Die Autoren:
Dr. Josefa Breitenlechner, BSc, Referentin der Abteilung Verfahren und Recht bei der FMA
Hannah Kaiser, Studienassistentin an der Universität Wien
Mag. Marlene Leitner, Studienassistentin an der Universität Wien
Mag. Christoph Müller, wissenschaftlicher Projektmitarbeiter an der Universität Wien
RA Priv.-Doz. MMag. Dr. Martin Oppitz, A2O Legal Kooperation selbständiger Rechtsanwälte
Dr. Birgit Puck, LL.M., Abteilungsleiterin Verfahren und Recht bei der FMA
Prof. Dr. Nicolas Raschauer, Propter Homines Lehrstuhl für Bank- und Finanzmarktrecht
Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Wessely, LL.M., Senatsvorsitzender am LVwG NÖ

Hrsg. von Univ.-Prof. Dr. Friedrich Rüffler, LL.M. und Prof. Dr. Nicolas Raschauer.