JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Reshad Feild; Rumi; Annemarie Schimmel; John G. Bennett; Ibn Arabi; G I Gurdjieff; Khalil Gibran; Meister Eckhart; Osho; Idries Shah; Bulent Rauf; Christopher Bamford; Paul Dukes

Der Pfad der Kichererbse

Ein Lesebuch vom Kochen und Gekochtwerden

32,90 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-942914-20-8
Verlag: Chalice
Format: Buch
324 Seiten; 21.5 cm x 13.5 cm, Erstausgabe, 2013

Hauptbeschreibung

Guter Geschmack will gelernt sein: "Le bon-goût s’apprend." Das gilt insbesondere für das spirituelle Schmecken der Einheit des Seins. In dieser einzigartigen Anthologie beschreiben liebestrunkene Sufis, wahrheitshungrige Gnostiker, erkenntnisdurstige Geisterseher und verschmitzt-weise Skandalgurus, aber auch hingebungsvolle Brotbäcker, humorbegnadete Geschichtenerzähler, ägäisverzauberte Lebensreisende und extremfastende Meisterspione Möglichkeiten und Wege, das Feine vom Groben zu unterscheiden, das Obere mit dem Unteren zu verbinden und so die scheinbare Trennlinie zwischen dem Körperlichen und dem Spirituellen zu überwinden. Wenn wir die ›Küchenarbeit an uns selbst‹ in der richtigen, nämlich dienenden Haltung angehen, kultivieren wir in uns diesen guten, feinen Geschmack für die Nähe Gottes. Bewusstes Kochen und Gekochtwerden lässt uns die Heiligkeit in der Transformation von Äußerem und Innerem entdecken. Neben Ausgesuchtem von Jalaluddin Rumi, Bahauddin Walad, Hafis, Khalil Gibran, Bulent Rauf, Reshad Feild, Muzaffer Ozak, G. I. Gurdjieff, P.D. Ouspensky, Idries Shah, Osho, Scotus Eriugena, Emanuel Swedenborg oder Henry Miller finden sich hier zum ersten Mal auf Deutsch vorliegende Trouvaillen von Annemarie Schimmel, Muhyiddin Ibn Arabi, John G. Bennett, Christopher Bamford und Paul Dukes. Gemäß Bulent Rauf ist Kochen 'ein wesentlicher Bestandteil der esoterischen Schulung, da es in zweierlei Hinsicht ein Mittel des Dienens ist: Dienst an der Menschheit und Dienst an der Speise, die zu bereitet wird. [Es ist] ein harmonisches Komponieren von künstlerischem Rang, nahrhaft und transzendent, das sowohl den Zutaten als auch der Gesamtkomposition die Möglichkeit ihres vollkommensten Ausdrucks gibt. Es sollte nur unternommen werden in einer Haltung des tiefsten Respekts, der Nachdenklichkeit und des vollen Bewusstseins der Freigiebigkeit und Gnade der Göttlichen Ordnung.'

Herausgeber/Autor


Mitarbeiter

Übersetzt von Robert Cathomas