JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Gabriele Graefen; Melanie Moll

Wissenschaftssprache Deutsch: lesen – verstehen – schreiben

Ein Lehr- und Arbeitsbuch

23,40 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-631-60948-4
Verlag: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften (Deutschland)
Format: Flexibler Einband
182 Seiten; 21 cm x 14.8 cm, 2011

Hauptbeschreibung

Das Lehr- und Arbeitsbuch wendet sich an diejenigen, die an deutschsprachigen Hochschulen studieren oder wissenschaftlich arbeiten wollen und deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Voraussetzung für die Arbeit mit diesem Buch ist ein fortgeschrittenes Sprachniveau (C1). Angestrebt wird eine souveräne Beherrschung der Wissenschaftssprache Deutsch und damit eine wissenschaftskommunikative Kompetenz auf hohem Niveau (C2). Das Buch ist geeignet für studienbegleitende oder -vorbereitende Kurse an deutschsprachigen Hochschulen sowie für den weltweiten Einsatz an Universitäten, deutschen Auslandsschulen oder Sprachinstituten. Es bietet aufgrund seiner Reichhaltigkeit und durch den Lösungsschlüssel im Internet motivierten Lernern auch die Möglichkeit zum Selbststudium.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt: Wissenschaftssprache Deutsch – Alltägliche Wissenschaftssprache – Wissenschaftliches Schreiben – Fügungen (Redewendungen, Kollokationen, idiomatische Prägungen) – Authentische Texte und Beispiele – Übungen (zum Einsetzen, Umformulieren, Kombinieren, Schreiben) – Begriffserläuterung und Definition – Beziehungen und Verweise im Text – Argumentieren – Gegenüberstellen und Vergleichen – Lexik und Stil – Zitat und Paraphrase – Thematisieren – Kommentieren – Gliedern.

Zitat aus einer Besprechung

«Ein in Ansatz und Ausführung höchst bemerkenswertes Buch, das vielen Studierenden den Zugang zur und Lehrenden die Vermittlung der Wissenschaftssprache erleichtern wird.» (Ursula Esterl, Informationen zur Deutschdidaktik 4, 2014)

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Gabriele Graefen ist seit 1996 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Deutsch als Fremdsprache der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München. Melanie Moll ist seit 2007 Direktorin der Von 2001 bis 2007 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der LMU München.