JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Anton Kermann; Johannes Edlbacher; Ernst Grabenwarter; Alexander Hofer; Dietmar Knapp; Doris Maier; Gerlinde Philipp; Martin Puchinger; Reinhard Rindler; Wolfgang Seidl; Christine Weinzierl; Nadja Hubmann

Steuerberaterinformation 2018

Klienteninformation

41,90 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-7041-0696-4
Verlag: dbv-Verlag (Österreich)
Format: Buch
318 Seiten; 29.5 cm x 21 cm, 36. Aufl. 2018, 2018

Hauptbeschreibung

Seit 36 Jahren DAS Nachschlagewerk für die Neuerungen und Änderungen im Steuer- und Wirtschaftsrecht!
In keinem anderen Buch finden Sie in dieser Form:
• Alle neuen Gesetze, Verordnungen, Erlässe & Änderungen für 2018:
• WiEReG • ISG • DSGVO • SV-ZG
• SVÄG 2016 • Deregulierungsgesetz 2017
• MitarbeiterBetStG 2017 • MiFiGG 2017 • uvm
• Spezielle Berufsgruppen und deren beitragsrechtliche Beurteilung nach ASVG/GSVG/BSVG
• Die wichtigsten höchstgerichtlichen Erkenntnisse
• Spezialkapitel: Kryptowährungen im Unternehmen
• Änderungen der Steuergesetze von 2015 – 2018 in einer einzigartigen Tabelle im Überblick:
• EStG • BAO • KfzStG • FLAG • KStG
• UStG • NoVAG • KommStG • VersStG • uvm

Dieses Buch bringt Sie kompakt & anwenderfreundlich durch den Änderungs-Dschungel!

E-Inside: dieser Titel ist mittels Code im Buch auch als E-Book für PC, Tablet und Handy (Apple und Android) erhältlich.

Kurztext / Annotation

Zielgruppe: Wirtschaftstreuhänder, Steuerberater, Bilanzierer, Buchhalter, alle im Rechnungswesen Tätigen, Unternehmer sowie für interessierte Studierende

Inhaltsverzeichnis

Gesamtübersicht

Allgemeiner Teil Wichtige Änderungen in Kürze

Kapitel 1 Für alle Steuerzahler
1.1 Die Einkommensteuer für natürliche Personen
1.2 Familienbeihilfe und Familienlastenausgleichsgesetz (FLAG)

Kapitel 2 Für Arbeitnehmer und Lohnbüros
2.1 Wichtige Gesetze und Verordnungen
2.2 Einkommensteuer (Lohnsteuer)
2.3 Wichtiges zum Dienstgeberbeitrag (DB), Zuschlag zum DB (DZ) sowie zur Kommunalsteuer (KommSt)
2.4 Wichtiges zum Sozialversicherungsrecht
2.5 Wichtige arbeitsrechtliche Änderungen seit 2016
2.6 Wichtige arbeitsrechtliche Änderungen ab 2018
2.7 Internationale Sozialversicherungsverhältnisse
2.8 Wichtige Werte aus der Sozialversicherung

Kapitel 3 Für Unternehmer und Unternehmen

Kapitel 3a Änderungen in der Einkommensteuer
Kapitel 3b Änderungen in der Umsatzsteuer
Kapitel 3c Änderungen in der Körperschaftsteuer
Kapitel 3d Übersicht Pauschalierungen für ESt und USt
Kapitel 3e Änderungen zum Umgründungssteuerrecht
Kapitel 3f Unternehmensrechtliche Bilanzierung
Kapitel 3g Änderungen im Abgabenverfahrensrecht im Jahr 2017

Kapitel 4 Für Kapitalanleger und Sparer
4.1 Besteuerung von Kapitalvermögen im Privatvermögen
4.2 Besteuerung von Anteilen an Investmentfonds
4.3 OECD Common Reporting Standard
4.4 Beschränkt steuerpflichtige Zinserträge
4.5 Die österreichische Privatstiftung
4.6 Das Steuerabkommen Österreich - Liechtenstein

Kapitel 5 Spezialthemen
5.1 Spezielle Berufsgruppen und deren beitragsrechtliche Beurteilung nach ASVG/GSVG/BSVG: GmbH-Gesellschafter(-Geschäftsführer)
5.2 Kryptowährung

Kapitel 6 Änderungen in den Steuergesetzen im Überblick 2015 - 2018
Für die Bilanzierung, E/A-Rechnung, Erstellung der Steuererklärungen
6.1 Einkommensteuergesetz - Gewinnermittlungsvorschriften (§§ 4 - 14 EStG 1988)
6.2 Einkommensteuer - übrige Vorschriften
6.3 - 6.44 Änderungen in sämtlichen weiteren Steuergesetzen mit den wichtigsten Werten
6.45 Highlights aus dem neuen Regierungsprogramm
6.46 Überblick der in den Vorjahren enthaltenen Steuergesetze und Änderungen

Anhang
Die wichtigsten Gesetze, Verordnungen und Erlässe des Jahres 2017
Verbraucherpreisindizes
Auflistung der österreichischen Finanzämter (auch als Download auf www.dbv.at)

Suchteil
Gesetzes- und Paragrafen-Verzeichnis
Stichwortverzeichnis
Abkürzungsverzeichnis

Textauszug

Kapitel 3a Änderungen in der Einkommensteuer

3.1 Einkommensteuergesetz (EStG 1988)

NEU ab 1.1.2017:
3.1.1 Änderungen der Gewinnermittlungsvorschriften (§§ 2, 4 – 14, 17 und §§ 108c – 124b EStG)

1. Zuwendung von Aktien an eine Mitarbeiterbeteiligungsstiftung (§ 4 Abs 11, § 4d und § 124b Z 325 EStG) ab 1.1.2018 3101
Die Zuwendung von Aktien und sonstigen Wirtschaftsgütern durch das Unternehmen an eine Mitarbeiterbeteiligungsstiftung sind als Betriebsausgaben abzugsfähig.

2. Spenden für Bildung (§ 4c und § 124b Z 321 EStG)
Freigebige Zuwendungen aus dem Betriebsvermögen an die Innovationsstiftung für Bildung gem § 1 ISBG sowie an deren Substiftungen gem § 4 Abs 5 ISBG zur Förderung ihrer Tätigkeiten gem § 3 Abs 1 und 2 ISBG oder zum Zweck der ertragsbringenden Vermögensausstattung können als
Betriebsausgaben abgesetzt werden, wobei folgende Höchstbeträge zu berücksichtigen sind:

• Bis zu einem Gewinn vor Berücksichtigung des Gewinnfreibetrages von höchstens € 5 Mio beträgt der Höchstbetrag € 500.000,--. Durch die Berücksichtigung der Zuwendung darf kein Verlust entstehen.
• Bei einem Gewinn vor Berücksichtigung des Gewinnfreibetrages von mehr als € 5 Mio beträgt der Höchstbetrag 10% dieses Gewinnes.

Werden Wirtschaftsgüter zugewendet, ist der gemeine Wert als Betriebsausgabe anzusetzen; der Restbuchwert ist nicht zusätzlich als Betriebsausgabe und der Teilwert nicht als Betriebseinnahme anzusetzen. Stille Reserven, die nach § 12 auf das zugewendete Wirtschaftsgut übertragen wurden, sind nachzuversteuern. Soweit Zuwendungen die angeführten Höchstgrenzen übersteigen, können diese nach Maßgabe des § 18 Abs 1 Z 9 EStG als Sonderausgabe abgesetzt werden.

3. Spenden an Museen mit überregionaler Bedeutung (§ 4a Abs 4b EStG) ab 2018 3102
Das BMF hat mit der VO vom 25.1.2017 (BGBl II 34/2017) die Kriterien für die Beurteilung der überregionalen Bedeutung eines Museums konkretisiert, welche für die Erlangung der Spendenbegünstigung für Museen, die nicht von Körperschaften des öffentlichen Rechts betrieben werden, eine der Voraussetzungen ist.

4. Erhöhung der Forschungsprämie (§ 108c Abs 1 und 124b Z 322 EStG)
Die Forschungsprämie wird ab 2018 von bisher 12% auf 14% erhöht. Für Wirtschaftsjahre 2017/2018 ist die Bemessungsgrundlage aliquot den Monaten 2017 und 2018 zuzuordnen.

3.1.2 Übriges Einkommensteuerrecht (§§ 1, 3 und § 15 ff EStG)

1. Beihilfen der Innovationsstiftung sind steuerfrei (§ 3 Abs 1 Z 3 lit g EStG) ab 1.1.2017 3103
Beihilfen aus Mitteln der Innovationsstiftung für Bildung gem § 1 ISBG, sowie Beihilfen aus Mitteln von Substiftungen gem § 4 Abs 5 ISBG zur Erreichung der Ziele gem § 2 ISBG sind steuerfrei.

2. Zuwendungen von Aktien von Mitarbeiterbeteiligungsstiftungen sind steuerfrei (§ 3 Abs 1 Z 15 lit c und § 124b Z 324 EStG) ab 1.1.2018
Für alle Mitarbeiter oder bestimmte Gruppen von Mitarbeitern ist ab 1.1.2018 die unentgeltliche oder verbilligte Abgabe von Aktien an „Arbeitgebergesellschaften“ (Aktiengesellschaften und verbundene Konzernunternehmen) bis zu einem Wert von € 4.500,-- pro Jahr steuer- und sozialversicherungsbefreit, sofern sie treuhändig in einer Mitarbeiterbeteiligungsstiftung verwaltet werden und die Aktien bis zum Ende des Dienstverhältnisses in der Mitarbeiterbeteiligungsstiftung verbleiben. Diese Maßnahme soll die Bildung bzw Stärkung eines Kernaktionärs (Mitarbeiterbeteiligungsstiftung) mit einheitlicher Stimmrechtsausübung ermöglichen. Der Kreis der Begünstigten kann auch ehemalige Arbeitnehmer sowie auch (Ehe-)Partner und Kinder von Arbeitnehmern umfassen.