JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Wolfgang Pallitsch

Die Rechtsstellung des Nachbarn in Bauverfahren

14,20 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-08644-2
Reihe: Schriftenreihe RFG
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
54 Seiten, Band 2/2017, 2017
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Kernfragen des Nachbarrechts im Licht der aktuellen Rechtsprechung
In Österreich unterscheiden sich die Bauverfahren je nach Bundesland nicht nur im Gegenstand, sondern auch in den Verfahrensvorschriften. Je nach Verfahrensart wird die Parteistellung des Nachbarn, die in der täglichen Praxis der mit Bausachen befassten Behörden und Gerichte von enormer Wichtigkeit ist, in den einzelnen Landesgesetzen unterschiedlich geregelt.

Das vorliegende Werk erklärt anschaulich die wichtigsten Begriffe und Zusammenhänge – mit besonderem Fokus auf die aktuelle Rechtsprechung:

• Der Nachbar als Träger subjektiv-öffentlicher Rechte
• Das subjektiv-öffentliche Nachbarrecht im Baubewilligungsverfahren
• Die Mitsprachemöglichkeiten des Nachbarn im Baubewilligungs- und Bauauftragsverfahren

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Dr. Wolfgang Pallitsch war bis Ende 2016 Senatspräsident beim Verwaltungsgerichtshof im unter anderem für Bau- und Raumordnungsfragen zuständigen Senat 6. Seit März 2017 ist er Of-Counsel in Baurechtsfragen in der Fachkanzlei SHMP Schwartz Huber-Medek Pallitsch Rechtsanwälte OG. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zum Baurecht.

Von Dr. Wolfgang Pallitsch.