JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Yasuhiro Okuda; Martin Schauer

Geschichtliche Wurzeln und Reformen in mittel- und osteuropäischen Privatrechtsordnungen

34,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-01170-3
Reihe: Verschiedenes
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
VIII, 144 Seiten, 2014
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Das Buch hat in insgesamt 7 Beiträgen die Rechtsordnungen einiger jener Länder zum Gegenstand, die nicht Nord- und Westeuropa zuzuordnen sind. Aus rechtlicher Sicht haben die Länder ähnliche Erfahrungen: Sie haben eine Vergangenheit, die zunächst vom österreichischen ABGB stark beeinflusst wurde, und gehörten danach zum sozialistischen Rechtskreis.
Alle Länder sind mit der Frage konfrontiert,
• wie weit ihr Recht europäisiert werden sollte,
• wie weit ihr eigenes traditionelles Recht beibehalten werden sollte,
• wie weit ihr Zivilrecht kodifiziert werden sollte und
• wie weit aktuelle Fragen mit verschiedenen Sondergesetzen gelöst werden sollten.
Schließlich wird im Beitrag aus der Feder eines japanischen Autors ein Überblick über die japanische Forschung zum Recht in osteuropäischen Ländern geboten.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Herausgegeben von Univ.-Prof. Dr. Yasuhiro Okuda, Chuo Universität Tokyo und Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer, Universität Wien.

Hrsg. von Univ.-Prof. Dr. Yasuhiro Okuda und Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer.