JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schlie?en
drucken

Herausgeber: Stefan Muckel

Kirche und Religion im sozialen Rechtsstaat.

Festschrift für Wolfgang Rüfner zum 70. Geburtstag.

154,10 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-428-10931-9
Reihe: Staatskirchenrechtliche Abhandlungen
Verlag: Duncker & Humblot (Deutschland)
Format: Fester Einband
1036 Seiten; 237 mm x 160 mm; Frontispiz; 1036 S., 1, 2003
weitere Reihen   

Inhaltsverzeichnis

Inhalt: P. Axer, Die Kirchensteuer als gemeinsame Angelegenheit von Staat und Kirche- M. Baldus, Katholische Freie Schulen im Kontext der europäischen Rechtsangleichung - A. Freiherr von Campenhausen, Rechtsprobleme der Grundrechtsförderung jüdischer Gemeinden durch staatliche Leistungen - G. Czermak, Öffentliche Schule, Religion und Weltanschauung in Geschichte und Gegenwart der Bundesrepublik Deutschland. Eine Rückschau unter dem Aspekt der individuellen Religionsfreiheit und Neutralität - O. Depenheuer, Auf der Suche nach der verlorenen Einheit. Carl Ernst Jarcke und die religiöse Fundierung von Recht und Staat - J. Dietlein, Das Feiertagsrecht in Zeiten des religiösen Wandels - C. Grabenwarter, Die korporative Religionsfreiheit nach der Menschenrechtskonvention - F. Hammer, Kirchenbauten in Staatseigentum unter dem Grundgesetz und kirchliche Veränderungs- und Umgestaltungswünsche hieran - P. Hanau, Neue Wege zur Verbindung von Flexibilität und Sicherheit in der Beschäftigung - M. Heckel, Thesen zum Staat-Kirche-Verhältnis im Kulturverfassungsrecht - J. Heide, Zuwendungs- und Testierverbote gemäß § 14 Heimgesetz - A. Hense, Das Schicksal der Kirchenglocken im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Eine rechtshistorische Reminiszenz und zugleich ein Beitrag zum Rechtsstatus der sog. Leihglocken als aktuelles Rechtsproblem des Öffentlichen Sachenrechts - C. Hillgruber, Das Selbstbestimmungsrecht der Kirchen und die Jurisdiktionsgewalt des Staates - S. Hobe, Die Verbürgung der Religionsfreiheit in der EU-Grundrechtecharta - W. Höfling, Kopernikanische Wende rückwärts? Zur neueren Grundrechtsjudikatur des Bundesverfassungsgerichts - A. Hollerbach, Zum staatskirchenrechtlichen Diskurs im deutschen Katholizismus der Nachkriegszeit - J. Isensee, Private islamische Bekenntnisschulen. Zur Ausnahme vom Verfassungsprinzip der für alle gemeinsamen Grundschule - J. Jurina, Der Status von Kirchen und Religionsgemeinschaften als Körperschaft des öffentlichen Rechts im Alltag - B. Kämper, Eingetragene Lebenspartnerschaft und kirchlicher Dienst - K.-H. Kästner, Entscheidungsmaßstäbe und Prüfungsbefugnis kirchlicher Gerichte in den evangelischen Kirchen - P. Kirchhof, Die Kirchensteuer in der Entwicklung des staatlichen Steuerrechts - W. Kluth, Der Preis der Gewissensfreiheit im weltanschaulich pluralen Leistungsstaat. Eine exemplarische Untersuchung im Bereich des Gesundheitswesens - M. Kriele, Die Kirchen und die Menschenwürde - J. Lang, Staatsloyalität kirchensteuerberechtigter Religionsgemeinschaften - C. Link, Grundrechtsschutz für Sozialversicherungsträger? Aktuelle Anmerkungen zu einem alten Problem - W. Loschelder, Der Kampf um das Berufsbeamtentum - zum wievielten Mal? Anmerkungen zur Bewußtseinslage des grundgesetzlichen Gemeinwesens - H. Marré, Der Islam in Deutschland. Historische, politische und rechtliche Überlegungen zu einem komplexen Thema - S. Muckel, Der Heilige Stuhl und die Säkularisation in Deutschland - J. Oebbecke, Das "islamische Kopftuch" als Symbol - H.-J. Pabst, Fallpauschalengesetz und Spielräume kirchlicher Krankenhäuser - D. Pirson, Zur Mitwirkung von Laien an kirchlichen Entscheidungen - H. Pree, Der Grundlagenvertrag zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Staat Israel (1993) im Kontext der neueren Konkordate - U. Preis / S. Greiner, Religiöse Symbole und Arbeitsrecht - W. Rees, Der Kirchenbegriff in katholischem und evangelischem Verständnis. Verbindendes und Trennendes aus kanonistischer Sicht - L. Renck, Wissenschaftsfreiheit und theologische Fakultäten - R. Richardi, Die Dienstgemeinschaft als Grundprinzip des kirchlichen Arbeitsrechts - G. Robbers, Das europäische Volk, die Kirchen und die Demokratie. Eine Skizze - R. Röger, Die Aberkennung des Körperschaftsstatus von Religionsgemeinschaften im Lichte der Schutzpflichtlehre - W. Rombach, Versicherungspflicht und Versicherungsfreiheit für Mitglieder geistlicher Gemeinschaften in der gesetzlichen Rentenversicherung - H. Schiedermair, Pisa und die Folgen. Eine Anmerkung zum Bildungs- und Kulturauftrag der Schule - K. E. Schlief, Zukunft kirchlicher Finanzen unter veränderten gesellschaftlichen Bedingungen - C. Starck, Die Sozialdoktrin der Russisch-Orthodoxen Kirche 2000 - D. Strauch, 750 Jahre kleiner Schied (17. April 1252 - 17. April 2002) - P. J. Tettinger, Anmerkungen zu aktuellen Akzentuierungen staatlichen Rechtsschutzes in kirchlichen Angelegenheiten - G. Thüsing, Das kirchliche Arbeitsrecht und die Grundrechte des Arbeitnehmers - R. Tillmanns, Kirchensteuer. Kein Mittel zur Entfaltung grundrechtlicher Religionsfreiheit. Zum Verhältnis des Art. 4 GG zu Art. 140 GG i.V.m. Art. 137 Abs. 6 WRV - H. de Wall, Der Gleichheitssatz im Kirchensteuerrecht; zum Kammerbeschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 19.8.2002 - H. Weber, Die "Anerkennung" von Religionsgemeinschaften durch Verleihung von Körperschaftsrechten in Deutschland - J. Winter, Zum Amtsverständnis der römisch-katholischen und der evangelischen Kirche - D. Zacharias, Schutz vor religiösen Symbolen durch Art. 4 GG? Ein Beitrag zu den negativen religiösen Freiheitsrechten - H. F. Zacher, Eine "Predigt aus dem Alltag" - Wissenschaftliche Bibliografie Wolfgang Rüfners bis Februar 2003

Langtext

Fragen von "Kirche und Religion im sozialen Rechtsstaat" eröffnen ein Themenspektrum, das gleichermaßen vielfältig wie aktuell ist. Nicht selten werden scheinbare Antworten so tagesaktuell und daher oft emotional präsentiert, dass es einer begleitenden wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Maß und Mitte bedarf. Die Basis für den fundierten Umgang mit den in Zahl und Art vielgestaltigen Einzelfragen bildet dabei die Verankerung im Verfassungsrecht. Das Verhältnis von Staat und Kirche findet hier seine Grundlage ebenso wie die grundrechtlich verbürgten Rechte des Einzelnen und der einzelnen Religionsgemeinschaft. Das vom Grundgesetz gewährte Selbstbestimmungsrecht der Kirchen eröffnet zudem die Betrachtung des Kirchenrechts als autonomes Recht innerhalb der Gemeinschaft, das seinerseits jedoch nicht losgelöst steht, sondern in Fragen etwa der innerkirchlichen Demokratie, des staatlichen Rechtsschutzes sowie des Dienst-, Arbeits- und Sozial(versicherungs)rechts an das staatliche Recht anknüpft.Den so verstandenen Fragen von Kirche und Religion im sozialen Rechtsstaat widmet sich Wolfgang Rüfner. Sinn für Maß und Mitte zog und zieht er in seinem Wirken aus der Fähigkeit zur wissenschaftlich kritischen Reflexion. Dieser Sinn ist leitend für seine Arbeit im Verfassungs- und Verwaltungsrecht, im Sozialrecht und insbesondere auf dem Gebiet des Staatskirchenrechts, das seinerseits durch das Schaffen Wolfgang Rüfners seine Prägung erfahren hat. Seine wissenschaftlichen Leistungen sind auf vielen Gebieten zu würdigen; er selbst hat das Staatskirchenrecht in den zurückliegenden Jahren zu einem besonderen Schwerpunkt seines Wirkens gemacht.Der 70. Geburtstag Wolfgang Rüfners am 8. September 2003 gibt 51 Autorinnen und Autoren Anlass, ihrerseits einen weiteren Teil zur wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Kirche und Religion im sozialen Rechtsstaat beizutragen und die in dieser Festschrift gebündelten Gedanken und Erkenntnisse dem Jubilar in Hochachtung und Dankbarkeit zu überreichen.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Dr. jur. Stefan Muckel ist Professor an der Universität Köln.