JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schlie?en
drucken

Mit Recht bauen

Claudia Vitek

Claudia Vitek
© photo-simonis.com








CLAUDIA VITEK,
Die Wiener Anwältin ist auf Bau- und
Liegenschaftsrecht spezialisiert.
Die technische Expertise kommt von
ihrem Mann Thomas Vitek – gemeinsam
schreiben sie Bücher für MANZ.


Es gibt nicht viele Großbaustellen im ersten Bezirk in Wien. Die Kanzlei Burka Vitek Moser liegt in unmittelbarer Nachbarschaft einer riesigen Baugrube zwischen Tiefem Graben und Renngasse. Seit Monaten wackeln deshalb die Wände bei Claudia Vitek. Wenn sie an den Lärm und den Staub denkt, verdreht sie die Augen. „Baurecht ist eines der vielfältigsten und interessantesten Rechtsgebiete, solange man nicht physisch damit konfrontiert ist“, lacht sie ein bisschen gequält. Aus der ursprünglich für drei Monate projektierten Abbruchphase ist längst mehr als ein halbes Jahr geworden. „Bauvorhaben sind hochkomplex, wenn es um rechtliche Fragen geht“, sagt sie und nennt Grundstückserwerb, Verträge, Verkauf, Ausschreibung, Bauordnung, Werkverträge und Ö-Normen als Beispiel. Rechtsberatung spiele in jedem einzelnen Schritt eine Rolle. „Meine Aufgabe ist es, die Interessen meiner Mandanten zu vertreten“, führt sie aus. Und je früher im Prozess sich jene, die Häuser bauen, Rechtsbeistand holen, umso besser könnten Probleme hintan gehalten werden, sagt sie mit großer Ruhe und Gelassenheit.

Dass sie zum Baurecht kommen würde, hat zu einem Teil auch biografische Gründe. Geboren am 27. 12. 1970 in Wien, wuchs sie als Einzelkind im 19. Bezirk auf. Das Gymnasium in der Billrothstraße absolvierte sie mit Leichtigkeit, mochte Latein und Geschichte und wollte ursprünglich Archäologin werden. „Ich wollte zu Ausgrabungen“, sagt sie. Als sie jedoch erfuhr, dass sie davor viele Jahre hinter dem Schreibtisch verbringen werden müsse, entschied sie sich nach der Matura für ein Jusstudium, „und glücklicherweise stellte ich sehr schnell fest, dass mich so ziemlich alles in diesem Bereich interessierte.“ Insofern wurde das Studium ein glatter Durchmarsch in Mindestzeit, „ich habe zu Hause gelernt und war meistens nur für Prüfungen auf der Uni.“ In den Ferien jobbte sie in Anwaltskanzleien und wusste deshalb bald, dass ihr die Rolle als Rechtsberaterin gefallen würde.

Im Zuge ihres Gerichtsjahres war ihre Zeit in der Mietrechtsabteilung des Bezirksgerichts Josefstadt prägend, „weil mir diese Causen extrem Spaß gemacht haben“, sagt sie. 1993 begann sie als Konzipientin bei Anwalt Karl Newole, wo sie sich auf Bauträger-Causen spezialisierte. Ihr Spezialwissen brachte sie dann auch dazu, in die damalige Kanzlei von Michael Hule und Eric Heinke zu wechseln, bei dem sie ihr Wissen vertiefte. Als es 2005 dort zu umfassenden Umstrukturierungen kam, entschloss sie sich, zusammen mit Klaus Burka und Wolfgang Moser, eigene Wege zu gehen. Eine gute Entscheidung im Nachhinein, „gemeinsam decken wir alle Rechtsbereiche ab“, so Vitek.

Wobei Claudia Vitek selbst dem Bau- und Liegenschaftsrecht in allen Facetten verpflichtet blieb. Seit zehn Jahren ist sie mit Thomas Vitek verheiratet, der seines Zeichens Bausachverständiger ist, „insofern gibt es auch die technische Expertise, die in vielen Fragen ganz entscheidend ist“, sagt sie über ihren Mann. Vor gut acht Jahren wollte sie ihn überreden, sein Wissen in einem Buch zu sammeln. „Im Endeffekt hat uns MANZ als Autorenduo gewonnen“, schmunzelt Claudia Vitek. 2009 wurde „Baurecht“, das dieser Tage in einer neuen Auflage erscheint, veröffentlicht. In der Folge widmete sich das Bauchrechts-Duo dem „Dachausbau“, das 2014 bei MANZ herauskam. „Der technische Part erweitert das Wissen für Juristen, und der juristische Part für Leute in der Baubranche“, bringt Vitek die Verschränkung auf den Punkt.

Ihr Berufsethos ist Claudia Vitek nicht nur persönlich, sondern auch standesrechtlich wichtig. Seit Anbeginn ihrer Karriere als Anwältin ist sie Mitglied im Club der Wiener Rechtsanwälte, sie engagiert sich seit 1998 im Disziplinarrat der Wiener Rechtsanwaltskammer, im Jänner dieses Jahres wurde sie dort zur Vizepräsidentin ernannt.

Dass sie und ihr Mann moderne Kunst sammeln, findet sie eigentlich nicht der Rede wert, die vielen Bilder im Büro sprechen für sich selbst. Dafür erzählt sie lieber über das gemeinsame Kochen, ihre beiden Taufkinder und die Kinder ihres Mannes aus erster Ehe. Und ganz wichtig ist Claudia Vitek ihr Engagement für den Verein „Zukunft für Kinder“. Als Obfrau unterstützt sie seit vielen Jahren Straßenkinder in Kalkutta. „Das ist eine gute Sache, mein Mann und ich haben uns das angeschaut und dann gemeinsam beschlossen, uns dafür einzusetzen“, sagt sie. Eigentlich hätte sie gerne, dass in ihrem Leben alles so bleibt, wie es ist, weil sie rundum zufrieden ist. Ach ja, in Zukunft wolle sie mehr fotografieren, fast hätte Claudia Vitek vergessen, dieses Hobby zu erwähnen.


Karin Pollack

 
  • Claudia Vitek; Thomas Vitek

    Baurecht

    Alles Wissenswerte für Juristen, Sachverständige und Bauunternehmen

    MANZ Verlag Wien
    ISBN: 978-3-214-17676-1 - Flexibler Einband
    XVI, 214 Seiten, 2. Auflage, 2017
    38,00 EUR inkl. MwSt.
    Sofort verfügbar oder abholbereit
    Auf den Merkzettel In den Warenkorb
  • Claudia Vitek; Thomas Vitek

    Dachausbau

    Praxishandbuch

    MANZ Verlag Wien
    ISBN: 978-3-214-06724-3 - Flexibler Einband
    XII, 170 Seiten, 2014
    36,00 EUR inkl. MwSt.
    Sofort verfügbar oder abholbereit
    Auf den Merkzettel In den Warenkorb