JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Zeitschriften Cover

Zeitschrift für
VERBRAUCHERRECHT

Inhaltsverzeichnis

ISSN: 2308-5576
Reihe: Zeitschrift für Verbraucherrecht (VbR)
Verlag: Manz Verlag Wien
Format: Zeitschrift
Jahrgang 2017
Erste OGH-Entscheidung zu Negativzinsen beim Verbraucherkreditvertrag
Alexander Schopper
 
VbR-Aktuell
Wechselkursrisiko bei Fremdwährungskredit
Unterliegt ein Online-Sparkonto dem ZaDiG?
Vergleichsportale: Verpflichtung zur Offenlegung von Provisionen
FluggastrechteVO: Angabe von Flugpreisen in der „Landeswährung“
Gebrauchtwagenkauf: Ausschreibung zur Fahndung ist Rechtsmangel
Kartell- und Wettbewerbsrechts-Änderungsgesetz
 
Vereinbarkeit von Leistungsfristen in der AGB-Kontrolle mit dem Unionsrecht
Rechtswidrige Klauseln sind nach der Rsp des EuGH ex tunc nichtig. Der Beitrag untersucht, inwiefern ein Hinausschieben der Rechtswirkungen eines Urteils im Verbandsverfahren mittels Leistungsfristen mit dem Unionsrecht vereinbar ist.
OGH 27. 1. 2017, 8 Ob 132/15t; 30. 1. 2017, 6 Ob 235/15z; EuGH 21. 12. 2016, C-154/15, C-307/15 und C-308/15, Gutiérrez Naranjo/Cajasur Banco ua
§§ 28ff KSchG; § 409 Abs 2 ZPO; Art 6 Abs 1, Art 7 Klausel-RL (93/13)
Leistungsfristen; Nichtigkeit von Vertragsklauseln; ex tunc-Nichtigkeit; Verbandsklage; sich Berufen
Hans-W. Micklitz
Die (elektronische) Kommunikation von Banken mit ihren Kunden nach dem BAWAG-Urteil des EuGH
Auswirkungen in Österreich, Italien und Anmerkungen zur neuen RL 2015/2366/EU
Der Beitrag bespricht das Urteil des EuGH v 25. 1. 2017, C-375/15 (BAWAG), und seine Auswirkungen auf das österr Recht, geht auf die Umsetzung der Zahlungsdienste-RL in Italien ein und behandelt die Gültigkeit des Urteils in Bezug auf die demnächst umzusetzende RL 2015/2366/EU („PSD 2“).
EuGH 25. 1. 2017, C-375/15, BAWAG/VKI
Art 41 Abs 1, Art 36 Zahlungsdienste-RL (2007/64/EG); § 26 Abs 1 und 2, § 29 Abs 1 Z 1 ZaDiG
E-Banking; Änderung; Rahmenvertrag; PSD 2
Giulia Gabassi / Stefan Langer
Nur ein bisschen schmutzig?
Der Beitrag widmet sich den zivilrechtlichen Ansprüchen der Fahrzeughalter im VW-Abgasskandal und geht insb auf die Argumentation der bekl Händler ein, wonach der durch die eingebaute Manipulationssoftware begründete Mangel nur geringfügig sei und „eine aufrechte Zulassung nach der Abgasnorm EU5“ bestehe.
§ 932 ABGB; § 19 dStVZO; Art 7 EuGVVO
nicht ordnungsgemäßes Typengenehmigungsverfahren; Sach- und Rechtsmangel; Benützungsentgelt; internationale Zuständigkeit
Benedikt Wallner
 
Bearbeitet von Petra Leupold und Beate Gelbmann
AGB-Recht
Unzulässige Haftungseinschränkungen
OGH 10. 2. 2017, 1 Ob 243/16s
§ 6 Abs 1 Z 9 KSchG; § 879 Abs 3, § 1489 ABGB
Klauseln bei 24-Stunden-Pflege
OGH 23. 2. 2017, 2 Ob 29/16b
§ 879 Abs 3 ABGB; § 25 UWG
Allgemeines Verbraucherrecht
Glücksspiel: Rückforderung und Bestimmtheit des Klagebegehrens
OGH 20. 12. 2016, 4 Ob 199/16t
§ 877 ABGB; § 226 ZPO
Schenkungswiderruf bei Stalking
OGH 20. 12. 2016, 4 Ob 201/16m
§ 948 ABGB; § 107a StGB
Gewährleistung: Fristbeginn bei verstecktem Mangel
OGH 20. 12. 2016, 4 Ob 202/16h
§ 933 Abs 1 ABGB
Gewährleistung: Beschränkung des Ersatzes von Aus- und Einbaukosten
OGH 10. 2. 2017, 1 Ob 209/16s
§ 932 ABGB
Inkassobüro: Vorvertragliche Informationen nach VKrG?
OGH 21. 2. 2017, 4 Ob 265/16y
§ 879 Abs 3 ABGB; § 6 Abs 3, § 28a KSchG; § 6 VKrG; Art 3 Verbraucherkredit-RL (2008/48/EG)
Bankrecht
Bezeichnungssparbücher: Schutzzweck
OGH 25. 11. 2016, 8 Ob 66/16p
§ 31 Abs 1 Satz 2, § 40 Abs 1 BWG; § 1311 ABGB
Bonitätsprüfung beim Verbraucherkredit
OGH 25. 11. 2016, 8 Ob 76/16h
§ 7 VKrG
Kredit-AGB
OGH 22. 12. 2016, 6 Ob 242/15d
§ 6 Abs 3 KSchG; § 879 Abs 3 ABGB
FWK: Kein Rücktrittsrecht nach § 27 KSchG
OGH 16. 3. 2017, 1 Ob 190/16x
§§ 3, 4 Abs 3, § 27 KSchG; §§ 934, 1489 ABGB
Mit einer Anmerkung von Alexander Klauser, am Verfahren als Klagevertreter beteiligt
Keine Negativzinsen beim Verbraucherkredit
OGH 21. 3. 2017, 10 Ob 13/17k
§ 6 Abs 1 Z 5, § 28a KSchG
Wettbewerbsrecht
Entgeltlicher Zahlungsaufschub: Werbung
OLG Wien 20. 10. 2016, 5 R 45/16y (rk)
§ 2 Abs 1 Z 4 UWG; §§ 5, 25 VKrG
Reiserecht
Internationaler Verkehrsunfall: Direktanspruch gegen den Haftpflichtversicherer
OGH 26. 1. 2017, 2 Ob 50/16s
Art 28 Rom II-VO; Art 7 Rom I-VO; Art 9 Haager Straßenverkehrsübereinkommen
 
Von Kleinaktionären und (begehrten) Vollausschüttungen –
Anmerkungen zu OGH 6 Ob 169/16w
Sophie Bohnert, LL.B. / Anita Gassner, LL.B. Bsc / Theresa Höfinger
 
Europa braucht die Sammelklage
Reform Kollektiver Rechtsschutz
Peter Kolba, www.cobinclaims.at
Die vielfältigen Mittel des kollektiven Rechtsschutzes in Österreich
Reform Kollektiver Rechtsschutz
Stefan Albiez, Binder Grösswang Rechtsanwälte
 
Für Sie gelesen
Kehrer, Zur geltungserhaltenden Reduktion im Verbraucherrecht, RdW 2017, 227
Kamilarov/Schwangler, Anspruchsvoraussetzungen des Pflegevermächtnisses, Zak 2017, 124
Haghofer, Zur Wirksamkeit von Mindestverzinsungsklauseln, ecolex 2017, 291
Spitzer/Wilfinger, Dauerhafter Datenträger und Kundenkommunikation beim Online-Banking, ÖBA 2017, 230
Schauer, Spätrücktritt in der Lebensversicherung – die Entscheidung EuGH Endress/Allianz und ihre Konsequenzen für das österreichische Recht, VR 2017 H 1–2, 33
Oberhammer, VW-Aktionäre vor österreichischen Gerichten, ecolex 2017, 314
 
Seminarreihe Aktuelle Probleme des Wirtschaftsprivatrechts
Leitung: Univ.-Prof. Dr. Georg Eckert, Univ.-Prof. Dr. Alexander Schopper
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Saal University of New Orleans (Auswahl)
- 12. 6. 2017: Rechtsdurchsetzung von Immaterialgüterrechten
Vortragende/r: Assoz. Univ.-Prof. Dr. Helene Herda, Universität Linz
Diskussion mit: Dr. Manfred Vogel, Senatspräsident des Obersten Gerichtshofs
- 26. 6. 2017: Provisionen nach MiFID II
Vortragende/r: Univ.-Ass. Dr. Philipp Klausberger, Universität Innsbruck
Diskussion mit: OR Dr. Erich Schaffer, Bereichsleiter Wertpapieraufsicht FMA (angefragt)
Montags, 14-tägig jeweils von 18.30–20.00 Uhr, Eintritt frei, im Anschluss kleines Buffet