JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Zeitschriften Cover

Zeitschrift für
VERBRAUCHERRECHT

Inhaltsverzeichnis

ISSN: 2308-5576
Reihe: Zeitschrift für Verbraucherrecht (VbR)
Verlag: Manz Verlag Wien
Format: Zeitschrift
Jahrgang 2018
Steter Tropfen höhlt den Stein
Peter Kolba
 
VbR-Aktuell
EuGH: Datenschutz bei Datenübermittlung in Drittland – Safe-Harbor-Regelung
BGH: Entgeltklauseln für Ausstellung einer Ersatzkarte in AGB
BGH: Bereicherungsrechtliche Rückabwicklung von Lebens- und Rentenversicherungsverträgen
BGH: Beweislastumkehr bei fehlender Dokumentation durch Versicherungsvermittler
Negativzinsen beim Kreditvertrag
 
Die Umsetzung der Schadenersatzrichtlinie – eine Herausforderung für alle Beteiligten
Die Schadenersatzrichtlinie wird den rechtlichen Rahmen für die Durchsetzung von Kartellschadenersatzansprüchen grundlegend verändern. Während einige der darin enthaltenen Bestimmungen bisher bestehende Rechtsunsicherheiten in diesem Bereich reduzieren werden, ist im Zusammenhang mit anderen Bestimmungen noch schwer absehbar, welche Wertungen die Gerichte darauf basierend treffen werden, zB im Bereich der im Zusammenhang mit einer Offenlegungsanordnung vorzunehmenden Verhältnismäßigkeitsprüfung. Im Rahmen der Umsetzung der Richtlinie sollte ein guter Ausgleich zwischen den Erfordernissen der privaten und der öffentlichen Rechtsdurchsetzung gewahrt bleiben.
RL 2014/104/EU; § 37a KartG 2005
Kartellrecht; Private Enforcement; Schadenersatz
Beatrix Krauskopf / Luca Schicho
Everything You Wanted to Know About Dutch Foundations But Never Dared to Ask: a Check List for Investors pt. II
The article, published in two installments, describes the various collective-redress mechanisms and types of Foundations (Stichtingen in Dutch) under Dutch law, discusses the proposal that the Dutch legislature has submitted to introduce a Dutch collective action for damages and will conclude with a paragraph that provides investors with a list of questions and issues they need to address when approached by a Dutch Foundation.
Art 3:305a Dutch Civil Code
Dutch Act on Collective Settlements; WCAM; Dutch Foundations; Collective Redress
Ianika N. Tzankova
Alpine, VW und noch immer keine echte österreichische Sammelklage
Österreich braucht dringend ein modernes, gerechtes und zweckmäßiges Instrument des kollektiven Rechtsschutzes. Die seit 1999 praktizierte Behelfslösung „Sammelklage österreichischer Prägung“ ist zwar besser als nichts, weist jedoch zahlreiche Defizite auf, wie zB endlose Zwischenstreitigkeiten, potenziell exorbitante Kosten und für Anspruchsgegner die Unmöglichkeit, innerhalb angemessener Zeit und zu kalkulierbaren Kosten Rechtsfrieden zu erlangen. Die Situation ist für alle Beteiligten unzumutbar.
§ 227 ZPO
Massenschäden; Sammelklage; Gruppenklage; kollektiver Rechtsschutz; Alpine; VW, Volkswagen
Alexander Klauser
Kinderwerbung
Ein kritischer Judikaturüberblick
Direkte Kaufaufforderungen an Kinder hat die UGP-RL 2005/29/EG ausdrücklich untersagt, und aggressive, an Kinder gerichtete Geschäftspraktiken ebenso. Haben die dazu ergangenen Gerichtsurteile den Spielraum für Werbende eingeschränkt?
OGH 9. 7. 2013, 4 Ob 95/13v, D-Universe; OLG Wien 29. 10. 2014, 1 R 134/14d, Mitteilungsheft; BGH 18. 9. 2014, I ZR 34/12, Runes of Magic; LG Berlin 19. 3. 2014, 97 O 70/13, kindercampus.de; SE: Marknadsdomstolen 6. 12. 2012, MD 2012:14, Stardoll
§§ 1, 1a UWG; Z 28 Anh UWG; UGP-RL 2005/29/EG
Werbung; Kinder; direkte Kaufaufforderung; aggressive Geschäftspraktik
Ulrike Docekal
 
Bearbeitet von Petra Leupold und Beate Gelbmann
Allgemeines Verbraucherrecht
Vertragsänderung mangels Widerspruchs bei Informationsveranstaltung?
OGH 29. 7. 2015, 9 Ob 23/15w
§ 861 ABGB
FAGG-Rücktrittsrecht bei Individualanfertigung
LG Feldkirch 14. 7. 2015, 2 R 195/15i (rk)
§ 18 Abs 1 Z 3 FAGG
Kapitalmarktrecht
Mehrere Beratungsfehler: verjährungsrechtliche Trennungsthese
OGH 17. 9. 2015, 3 Ob 112/15i
§§ 1295, 1489 ABGB
Reiserecht
Ausgleichszahlung bei Flug von Drittstaat in EU
EuGH 17. 9. 2015, C-257/14, van der Lans/KLM
Art 3 Abs 1 lit b, Art 5 Abs 3 Fluggastrechte-VO (EGVO 261/2004)
Versicherungsrecht
Versicherungsvermittler: Seminarverträge zwecks Ausgleichs des Provisionsverlusts
OGH 2. 7. 2015, 7 Ob 73/15h
§ 176 Abs 6 VersVG; § 879 Abs 1 ABGB
Informationspflichten in der Lebensversicherung – nationales „goldplating“ durch ungeschriebene Rechtsvorschriften
EuGH 29. 4. 2015, C-51/13, van Leeuwen
Art 31 Abs 3 RL 92/96/EWG (Dritte RL Lebensversicherung [Dritte RL Leben]); Anhang II RL 92/96/EWG
Mit einer Anmerkung von Martin Ramharter
Lebensversicherung: Rücktrittsrecht bei fehlerhafter Belehrung
OGH 2. 9. 2015, 7 Ob 107/15h
§ 165a VersVG; § 879 Abs 1 ABGB
Beweislast für Arglist des VN
OLG Wien 29. 5. 2015, 5 R 40/15m (rk)
§ 870 ABGB; § 22 VersVG
Wettbewerbsrecht
Pauschalreise mit „ab“-Preis
OGH 11. 8. 2015, 4 Ob 107/15m
§ 2 UWG; § 9 Abs 1 PrAG; Art 3 Pauschalreise-RL (RL 90/314/EWG)
„Unlimitiertes Surfen“
HG Wien 26. 4. 2015, 11 Cg 17/14h (rk)
§ 2 UWG
 
Weiteres Schutzbedürfnis des Verbrauchers?
Überziehungszinsen
Bernhard Koch, RBI
Verhältnis 11,75 zu 0,05%
Überziehungszinsen
Beate Gelbmann, VKI
 
Für Sie gelesen
Gsell, Prävention als oberstes Ziel der Klauselkontrolle bei Verbraucherverträgen? Die Zulässigkeit ergänzender Vertragsauslegung im Lichte des Europarechts 35
Kodek, Verjährung von Schadenersatzansprüchen bei Fremdwährungskrediten – ein Denkanstoß 71
Klauser, Praktische Durchsetzung von Verbraucheransprüchen aus Fremdwährungskrediten 105
Buck-Heeb, Anlegerschutz nach MiFID II
Schuhmacher, Haftungsfragen im Spannungsfeld zwischen Kapitalmarktrecht und Kartellrecht 59
Dehn, Praxisprobleme des FAGG 1
Wendehorst, VRUG – Neuerungen in §§ 6b und 6c KSchG 23
Grüblinger, Alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten 175
 
Seminarreihe Aktuelle Probleme des Wirtschaftsprivatrechts
Leitung: Univ.-Prof. Dr. Georg Eckert, Univ.-Prof. Dr. Alexander Schopper Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (Auswahl)
  • 23. 11. 2015: Erbrechtsreform und Gesellschaftsrecht Vortragender: Notar Dr. Michael Umfahrer, Wien Diskussion mit: o.Univ.-Prof. Dr. Bernhard Eccher, Universität Innsbruck
  • 11. 1. 2016: Heikle Fragen der Kapitalaufbringung bei AG & GmbH Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Martin Winner, Wirtschaftsuniversität Wien Diskussion mit: RA Dr. Markus Heidinger LL.M. (London), Wolf Theiss Rechtsanwälte Wien
  • 25. 1. 2016: Hauptprobleme der Rechtsrezeption – Legal Transplants Vortragender: em. Prof. DDr. h.c. Ernst A. Kramer, Universität Basel Diskussion mit: Univ.-Prof. Dr. Andreas Schwartze, LL.M. (EHI), Universität Innsbruck
jeweils von 18.30–20.00 Uhr, Saal University of New Orleans
Eintritt frei, im Anschluss kleines Buffet