JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Zeitschriften Cover

Zeitschrift für
VERBRAUCHERRECHT

Inhaltsverzeichnis

ISSN: 2308-5576
Reihe: Zeitschrift für Verbraucherrecht (VbR)
Verlag: Manz Verlag Wien
Format: Zeitschrift
Jahrgang 2018
Schiedsgerichtsbarkeit und Konsumentenschutz
Paul Oberhammer
 
VbR-Aktuell
Schlichtung: Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte
BGH zur Fluggastrechte-VO: (Kein) Ausgleichszahlungsanspruch
Insurance Distribution Directive (IDD) – Einigung im Trilog
Beraterhaftung bei Swapgeschäften
 
Anmerkungen zum Anlegerschutz de lege ferenda
Alexander Schopper
Gedanken zum kollektiven Rechtsschutz in Anlegersachen
Michael Bydlinski
Verbraucherschutz durch Wettbewerbsrecht
Zur Aktivlegitimation der Marktgegenseite für Ansprüche auf Unterlassung und Schadenersatz
Ein jüngst ergangenes Urteil des EuGH legt den Schluss nahe, dass dieser die RL-UGP über unlautere Geschäftspraktiken auch im Lichte des Individualverbraucherschutzes auslegt. Dies gibt Anlass zu untersuchen, welche Folgen sich daraus für Unterlassungs- und Schadenersatzansprüche von Verbrauchern wegen Wettbewerbsverletzungen ergeben.
EuGH 16. 4. 2015, C-388/13, UPC; OGH 24. 2. 1998, 4 Ob 53/98t
§§ 1, 14, UWG; § 1295 ABGB
Aktivlegitimation; Unterlassungsanspruch; Schadenersatzanspruch; UWG
Henriette-Christine Duursma-Kepplinger
Culpa in contrahendo und § 12 Abs 3 VersVG
In einer rezenten Entscheidung hat der OGH (7 Ob 24/12y) ausgesprochen, dass die Versäumung der Klagefrist gem § 12 Abs 3 VersVG Ansprüche des Versicherungsnehmers aus culpa in contrahendo abschneidet. Der Beitrag bespricht die Entscheidung und untersucht, auf welche Ansprüche § 12 Abs 3 VersVG anzuwenden ist, insb, ob die Norm auch für Ansprüche des Versicherungsnehmers aus culpa in contrahendo maßgeblich ist.
OGH 30. 5. 2012, 7 Ob 24/12y
§ 12 Abs 3 VersVG; § 1489 ABGB
Ersatzwert des ursprünglich Bedungenen; Verjährung; Versäumung der Klagefrist; Lebensversicherung
Martin Schauer
Die Auslegung der Fluggastrechte-VO durch den EuGH
Eine Bestandsaufnahme
Trotzdem die VO (EG) 261/2004 seit nunmehr zehn Jahren in Kraft ist und der EuGH in bisher 16 Entscheidungen den Anwendungsbereich präzisiert hat, gestaltet sich die praktische Handhabung von Fluggastrechten noch immer äußerst schwierig. Eine langwierige Entstehungsgeschichte, die aktuell intensiv geführte Diskussion um eine Revision sowie die große Anzahl eingeleiteter EuGH-Vorabentscheidungsverfahren machen deutlich, wie umstritten die VO ist.
Art 2, 3, 5–7, 9, 12 Fluggastrechte-VO (261/2004); Art 19, 22, 29, 35 Montrealer Übereinkommen
außergewöhnliche Umstände; Ausgleichsanspruch; Flugannullierung; Nichtbeförderung; Anschlussflug; Überbuchung
Christian Schuster-Wolf
 
Bearbeitet von Petra Leupold und Beate Gelbmann
AGB-Recht
Kontrollfreie Hauptleistung bei Rechtsprodukten
EuGH 23. 4. 2015, C-96/14, Van Hofe/CNP Assurances
Art 4 Abs 2 Klausel-RL (RL 93/13/EWG)
Allgemeines Verbraucherrecht
Verbraucher wird Unternehmer – keine Sanierung unwirksamer Klauseln
OGH 21. 1. 2015, 3 Ob 186/14w
§ 1 Abs 3, § 6 Abs 1 Z 8 KSchG; § 914 ABGB
GmbH-Gesellschafter: Unternehmer oder Verbraucher?
OGH 29. 1. 2015, 6 Ob 170/14i
§ 1 KSchG; § 879 Abs 2 Z 4 ABGB
VKrG I: Entgeltlicher Zahlungsaufschub
OGH 17. 2. 2015, 4 Ob 199/14i
§§ 2, 6, 25 VKrG; Art 2, 3, 5 Verbraucherkredit-RL (2008/48/EG)
Mit einer Anmerkung von Lukas Herndl / Angelika Kurz, Universität Wien
VKrG II: Kfz-Leasingverträge mit Kilometerabrechnung
OGH 24. 3. 2015, 4 Ob 24/15f
§§ 5, 26 VKrG; § 2 UWG
Hypothetische Kausalität
OGH 13. 5. 2015, 2 Ob 88/14a
§ 1295 ABGB
Bankrecht
Ablehnung eines Überweisungsauftrags
OGH 12. 3. 2015, 7 Ob 28/15s
§ 39 Abs 1 Z 1 ZaDiG
Kapitalmarktrecht
Gesamtwirkung des Vergleichs bei Gesamtschuld?
OGH 29. 1. 2015, 6 Ob 120/14m
§§ 896, 1313a ABGB
Haftung für unbestellte („unsolicited“) Ratings
OGH 17. 2. 2015, 4 Ob 249/14t
§ 1300 Satz 1 ABGB
Unterlassene Ad-hoc-Mitteilung
OGH 20. 3. 2015, 9 Ob 26/14k
§ 48a Abs 1 Z 1 und Z 2 lit c, § 48d BörseG; § 1311 ABGB
Mit einer Anmerkung von Florian Schuhmacher, WU Wien
Versicherungsrecht
Gesetzwidrige Klauseln in der Unfallversicherung
OGH 18. 2. 2015, 7 Ob 53/14s
§ 34a VersVG; AUVB 2010; § 6 KSchG
Rechtsschutzdeckung für Anlegerschäden aus Kommanditbeteiligung
OGH 12. 3. 2015, 7 Ob 210/14d
Art 7.1.13., Art 8.1.1., Art 13.1., Art 23.1.1. ARB 2000
Wettbewerbsrecht
Irreführende Geschäftspraxis bei Falschauskunft
EuGH 16. 4. 2015, C-388/13, UPC Magyarország
Art 6 UGP-RL (RL über unlautere Geschäftspraktiken 2005/29/EG)
Irreführende Etikettierung
EuGH 4. 6. 2015, C-195/14, Teekanne
Art 2, 3 Etikettierungs-RL (2000/13/EG)
Irreführende Anleihewerbung „mit 3-facher Sicherheit“
OLG Wien 26. 2. 2015, 1 R 221/14y (rk)
§ 879 Abs 3 ABGB; § 2 UWG; § 8a KMG
Wohnrecht
WEG: Vertragsüberbindung beim Anlagencontracting
OGH 23. 12. 2014, 1 Ob 220/14f
§ 38 Abs 1 WEG
Zivilverfahrensrecht
Kartellschaden: Internationale Zuständigkeit
EuGH 21. 5. 2015, C-352/13, CDC/Akzo Nobel ua
Art 5 Nr 3, Art 6 Nr 1 EuGVVO (VO [EG] 44/2001)
 
Der Teufel steckt oft (nicht nur) im Detail
AGB-Inhaltskontrolle bei Rechtsprodukten
Martin Ramharter, BMF
Pro marktwirtschaftliche Flexibilität!
AGB-Inhaltskontrolle bei Rechtsprodukten
Markus Kellner, RA Wien
 
Für Sie gelesen
Vonkilch, Versicherungsrechtliche Dauerrabattrückforderung qua ergänzender Vertragsauslegung? Zak 2015, 64
Kodek, Der schadenersatzrechtliche Freistellungsanspruch – das unbekannte Wesen, Zak 2015, 204
Leitner, Schiffs- und Immobilienfonds: Verjährung bei mehreren Beratungsfehlern, ecolex 2015, 452
Bollenberger, Zulässigkeit von einmaligen Bearbeitungsentgelten beim Kreditvertrag, ÖBA 2015, 396
Zöchling-Jud,Zum Einfluss von negativen Referenzwerten auf Kreditzinsen, ÖBA 2015, 318
Kernbichler, Die Gefährdung der Unternehmensfortführung in § 25a IO, ÖJZ 2015, 493
Laub, Zur Diskussion um „ewige“ Rücktritts- und Widerrufsrechte in der Lebensversicherung, VR 2014, H 12, 24