JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Zeitschriften Cover

Österreichische Zeitschrift für
LIEGENSCHAFTSBEWERTUNG

Inhaltsverzeichnis

ISSN: 2072-2230
Reihe: Zeitschrift für Liegenschafts- bewertung (ZLB)
Verlag: Manz Verlag Wien
Format: Zeitschrift
Jahrgang 2016 - mehr unter http://zlb.manz.at
Hotelbewertung
Heimo Kranewitter
 
Der multiple Begriff des „Sachverständigen“ im österreichischen Recht
Zivilrechtliche Haftungsbestimmung versus Definition eines Beweismittels nach den Prozessgesetzen.
In Österreich fehlt in Recht und Praxis eine einheitliche Definition des „Sachverständigen“. Diese mangelnde Einheitlichkeit führt zu eher allgemeinen Aussagen über das Wesen des Sachverständigen, die sehr weit gefasst nur auf die besondere Fachkunde des Sachverständigen abstellen. In den verschiedenen Gesetzen werden unterschiedliche Begrifflichkeiten verwendet. Der haftungsrechtliche Sachverständigenbegriff des ABGB ist weiter gefasst als jener der Verfahrensgesetze.
RA Dr. Daniela Witt-Dörring, MRICS
 
Die Hotelimmobilie – Bewertung von familiengeführten Hotels in der Ferienhotellerie
Asset-Klasse Hotelimmobilie.
Noch nie zuvor war die Asset-Klasse Hotelimmobilie so attraktiv. Österreich verzeichnete 2015 mit 300 Mio Euro Transaktionsvolumen ein Rekordjahr. Dieser Trend setzte sich im ersten Quartal 2016 fort. Jedoch bezieht sich dieses Phänomen fast ausschließlich auf große Brand-geführte Hotels und nicht auf das familiengeführte Ferienhotel, das auch höhere Risiken mit sich bringt.
Martina Maly-Gärtner
 
Darling, ich bin im Hotel!
Wettkampf der Konzepte.
Portale wie Airbnb machen Hoteliers das Leben schwer. Die Hotelbranche hat reagiert und sich in den letzten Jahren neu erfunden. Anstatt sich nur mit Sternen zu definieren, heftet man sich Themen auf die Fahnen, um gezielt Kundensegmente zu gewinnen. Der Gast hat die Wahl zwischen Design-, Boutique- oder Low Budget Hotels. Innovative Konzepte, die auch wirtschaftlich funktionieren. Der Hotelmarkt boomt, neue Häuser entstehen allerorts und die Nächtigungszahlen steigen. Die Branche ist im Aufwind und zugleich einer immer härter werdenden Konkurrenz ausgesetzt. Eine interessante und herausfordernde Ausgangslage, nicht zuletzt auch für jene, die neue Hotelprojekte zu bewerten haben.
Mag. Christian Lenoble
 
Die Pachtwertmethode bei hybriden Hotelpachtverträgen
Warum gibt es immer mehr unterschiedliche Formen?
Methodenauswahl bei unterschiedlichen Szenarien
KR Mag. Susanne Kraus-Winkler, MRICS
 
Statistiken/Indizes/Tabellen
Wohnen in Wien.
Rechtsverhältnisse der Hauptwohnsitzwohnungen, Bevölkerungsprognose, Prognose der Ein- und Mehrpersonenhaushalte
Mag. Michael Ehlmaier, FRICS
Wiener Eigentumswohnungsmarkt
Erster Wiener Wohnungsmarktbereich der BUWOG – Bauen und Wohnen Gesellschaft mbH und der EHL Immobilien GmbH.
Steigende Verkaufspreise sowohl bei Erstbezugswohnungen als auch bei Wohnungsverkäufen aus dem Bestand
Mag. Michael Ehlmaier, FRICS
 
Länderserie – Serbien
Serbien (Republika Srbija).
Die Republik Serbien ist ein Staat in Südosteuropa, der nach dem Zerfall Jugoslawiens und der Abspaltung des Teilstaats Montenegro im Jahr 2006 in der heutigen Form entstanden ist.
Dipl.-Ing. Martin M. Roth, FRICS, REV, CIS HypZert (F, R), Co-Autor: Mag. Alexander Stögbauer – IRG Immobilien Market Research
 
Unternehmensbewertung
Hotelbewertung.
Bei der Wertermittlung von Hotelimmobilien wird häufig die Grundsatzfrage gestellt, ob eine Liegenschafts- oder eine Unternehmensbewertung durchzuführen ist.
Mag. Manfred Kunisch
 
OGH.
Rechtsprechung zur Enteignungsentschädigung
FH-Doz. Mag. Christoph Kothbauer
Zum Wesen und zur Höhe der Enteignungsentschädigung
(OGH 8 Ob 84/13f)
Zur Aufwertung des Entschädigungsbetrags bei langer Dauer des Verfahrens zu dessen Festsetzung
(OGH 3 Ob 204/15v)
 
Die Finanzierungsstruktur bei der Sonderimmobilie – HOTELIMMOBILIE
Finanzierungsparameter im spannenden Immobiliensondersegment „Hotel“.
Die Festlegung der projektrelevanten Finanzierungsparameter und deren Einzelbestimmungsgrößen bei Sonderimmobilien, im Speziellen bei Hotelgebäuden, wird primär durch den Standort und durch die Alternativnutzung nach der Finanzierungslaufzeit bestimmt, welche auch die Erfolgsbestimmungsgrößen in dieser Immobilieninvestitionssparte darstellen.
Mag. Patrick Walch
 
Heimo Kranewitter
Was ist der Energieausweis?
Wann wird ein Energieausweis benötigt?
Gibt es Ausnahmen für die Vorlage des Energieausweises im Zuge eines Verkaufs oder der Vermietung bzw Verpachtung?