JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Zeitschriften Cover

Österreichische Zeitschrift für
LIEGENSCHAFTSBEWERTUNG

Inhaltsverzeichnis

ISSN: 2072-2230
Reihe: Zeitschrift für Liegenschafts- bewertung (ZLB)
Verlag: Manz Verlag Wien
Format: Zeitschrift
Jahrgang 2017 - mehr unter http://zlb.manz.at
Bewirtschaftungskosten
Heimo Kranewitter
 
Bestandfreie Eigentumswohnung … ein Fall für das Sachwertverfahren?
Immer weniger geeignet.
Die Zeiten, in denen der Markt über das gern angewendete Sachwertverfahren bei der Bewertung bestandfreier Eigentumswohnungen (speziell in hochpreisigen innerstädtischen Lagen) gut abgebildet werden konnte, sind aufgrund der in den letzten Jahren teilweise sehr dynamischen Preisentwicklungen vorbei.
Mag. Georg Strafella
 
Instandhaltung – ein stiefmütterlich behandelter Kostenfaktor
Vielfach unterschätzt!
Die Erhaltungskosten werden in vielen Gutachten entweder als pauschaler Prozentsatz oder entsprechend Faustformeln aus der Literatur angenommen. Bei genauerer Untersuchung zeigt sich, dass diese Methoden die wirtschaftliche Realität nicht abbilden können.
Robert Wegerer
 
Immobilie, ein Leben lang
Eine Kostenfrage.
Wer eine Immobilie aufgrund der Errichtungskosten beurteilt, vergisst auf rund 80% der anteiligen Gesamtkosten, die erst nach Gebäudefertigstellung entstehen. Eine Binsenweisheit im Zeitalter der Lebenszyklusbetrachtungen. Weniger einfach ist da schon die exakte Deutung des Begriffs der Bewirtschaftungskosten – sowie die Frage, wer sie zu tragen hat. Für Immobilienbewerter stellen sie jedenfalls einen Schlüsselbegriff bei der Ermittlung des richtigen und aktuellen Marktwerts eines Gebäudes dar. Mit nachhaltigen Folgen.
Mag. Christian Lenoble
 
Gebäudeerhaltung – Wahl des richtigen Ansatzes
Differenzierung notwendig.
Laufend durchzuführende Erhaltungsmaßnahmen verursachen Kosten, die als Aufwendungen in den Bewertungsverfahren zu berücksichtigen sind. Insb bei der Bewertung von Ertragsimmobilien haben künftig aufzubringende Erhaltungsinvestitionen als größte Position der Bewirtschaftungskosten entscheidenden Einfluss auf den Verkehrswert.
DDipl.-Ing. Hans Georg Leitinger
 
Statistiken/Indizes/Tabellen
Immobilienpreisspiegel 2014.
Eigentumswohnungen neuwertig/gebraucht und Reihenhäuser in Salzburg.
Mag. Michael Ehlmaier, FRICS
Immobilienmarkt Salzburg
Fakten und Trends.
Baulandpreise sind deutlich gestiegen, Wohnungspreise zeigen steil nach oben.
Mag. Michael Ehlmaier, FRICS
 
Marktübersicht Estland
Eesti.
Estland (amtlich Eesti Vabariik – Republik Estland) liegt im nördlichen Europa und grenzt aufgrund seiner Lage als nördlichstes Land des Baltikums nur an Lettland im Süden und Russland im Osten. Der Norden und der Westen des Landes grenzen an die Ostsee.
Dipl.-Ing. Martin M. Roth, FRICS, REV, CIS HypZert (F, R), Co-Autor: Mag. Alexander Stögbauer, Immobilien Rating GmbH, Market Research
 
Werbungskosten bei Vermietung
Steuerliche Abzugsfähigkeit.
Bei Einkünften aus einer Vermietungstätigkeit stellt sich regelmäßig die Frage, ob die daraus resultierenden Kosten ertragsteuerlich abzugsfähig sind und somit die steuerliche Bemessungsgrundlage verringern.
Mag. Karin Fuhrmann, Co-Autor: Mag. Manfred Kunisch, Steuerberater bei TPA Horwath
 
OGH.
Rechtsprechung zur Verteilung von Bewirtschaftungskosten im Wohnungseigentum und zur Unterschreitung des baurechtlichen Mindestabstands.
FH-Doz. Mag. Christoph Kothbauer
Zur Verteilung und Abrechnung von Bewirtschaftungskosten im Wohnungseigentum
(OGH 13. 3. 2014, 5 Ob 11/14z)
Zur möglichen Schikane bei Verweigerung der Zustimmung zur Unterschreitung des baurechtlichen Mindestabstands bei Lifteinbauten
(OGH 23. 4. 2014, 5 Ob 41/14m)
 
Bewirtschaftungskosten versus Ertrag
Worauf achten Finanzierer und Investoren?
Die Bewirtschaftungskosten sind bei Investorenobjekten eine nicht unwesentliche Komponente im Zuge der Immobilienwertermittlung. Ebenso verhält es sich im Hinblick auf die Prognose der zukünftigen nachhaltigen Erträge bzw Cashflows zur Kredittilgung. Die Bewirtschaftungskosten beeinflussen die Renditen und Erträge der Eigentümer und die Finanzierbarkeit hinsichtlich des möglichen Fremdmittelanteils.
Dipl.-Ing. Martin M. Roth, FRICS, REV, CIS HypZert (F, R)
 
Heimo Kranewitter
Was ist das Baurecht?
Was versteht man unter einer Baurechtseinlage?
Welche Rechte hat der Bauberechtigte?
Kann an einem bereits errichteten Gebäude ein Baurecht begründet werden?