JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Zeitschriften Cover

Österreichische Zeitschrift für
LIEGENSCHAFTSBEWERTUNG

Inhaltsverzeichnis

ISSN: 2072-2230
Reihe: Zeitschrift für Liegenschafts- bewertung (ZLB)
Verlag: Manz Verlag Wien
Format: Zeitschrift
Jahrgang 2017 - mehr unter http://zlb.manz.at
Erben und Schenken
Heimo Kranewitter
 
NORMEN-UPDATE
Schadstoffe in Bauwerken: aus ÖNORM wird EN ISO
UNTERNEHMENS-NEWS
Ökologischer Wohnbau
 
Bewertungen anlässlich Erben und Schenken
Herausforderungen an den Sachverständigen.
Zunehmendes Interesse an Immobilienbewertungen auch angesichts absehbarer Gebührenveränderungen bei unentgeltlichen Eigentumsübertragungen.
Ing. Dipl.-Kfm. Peter Steppan
 
Jeder Fall ein Einzelfall
Komplexe Materie.
Erben und Schenken von Immobilien ist nicht so einfach, wie sich die Beteiligten das wünschen würden. Anzeigepflichten, Fragen zu Schulden, Versicherungen und Liegenschaftsbelastungen, Gebühren und Steuern oder die Regelungen zur gesetzlichen Erbfolge spielen eine wesentliche Rolle bei einem Vorgang, der auch Immobilienbewerter vor eine schwierige Aufgabe stellt.
Mag. Christian Lenoble
 
Schenkungspflichtteil
Aufwendige Befundaufnahme.
Juristische Ursachen und ihre Auswirkungen auf die Immobilienbewertung.
Prof. Dr. Jürgen Schiller
 
Statistiken/Indizes/Tabellen
Tourismus in Wien.
Zimmerauslastung der Wiener 3-Sterne-Hotel und 5-Sterne-Hotels steigt, 4-Sterne-Hotels sind weniger ausgelastet.
Mag. Michael Ehlmaier, FRICS
Hotelimmobilien in Wien
Fakten und Trends.
Nachfrage und Angebot von Wiener Hotels steigt stetig an, zehn neue Luxushotels werden bis Ende 2013 neu eröffnen.
Mag. Michael Ehlmaier, FRICS
 
Marktübersicht – Türkei
Türkiye Cumhuriyeti.
Die demokratische Republik liegt auf zwei Kontinenten, einerseits in Südosteuropa und andererseits in Westasien. Das Land grenzt – in alphabetischer Reihenfolge – an Armenien, Aserbaidschan, Bulgarien, Georgien, Griechenland, Irak, Iran und Syrien.
Dipl.-Ing. Martin M. Roth, FRICS, REV, CIS HypZert (F/R), Co-Autor: Mag. Helmut Schneider – IRG Immobilien Market Research
 
Unentgeltlich und doch teuer
Unentgeltlicher Erwerb.
Die Erbschafts- und Schenkungssteuer ist seit Mitte 2008 Geschichte. Gerade aber das Erben und Schenken von Liegenschaften löst nach wie vor Abgaben aus, die zu einem empfindlichen Kostenfaktor werden können.
Mag. Karin Fuhrmann, Co-Autor: Mag. Manfred Kunisch, Steuerberater bei TPA Horwath
 
OGH.
Rechtsprechung zur Schenkungsanrechnung.
FH-Doz. Mag. Christoph Kothbauer
Auch ein nicht pflichtteilsberechtigter Erbe haftet einem Noterben für den erhöhten Schenkungspflichtteil aufgrund einer Schenkung des Erblassers an einen weiteren Noterben
(OGH 27. 4. 2011, 9 Ob 7/11m)
Schenkungen auf den Todesfall gelten nicht als Schenkung iSd § 785 ABGB
(OGH 18. 4. 2002, 6 Ob 37/02p)
 
Erben und Schenken – Auswirkungen auf die Finanzierungsparameter der betroffenen Immobilien
Erben und Schenken.
Im Zuge der Finanzierungsstrukturierung bei vererbten und geschenkten Immobilien ist auf deren Eigenheiten des unentgeltlichen Eigentumsübergangs Rücksicht zu nehmen. Ebenso sind bei vererbten und geschenkten Immobilien, welche noch mit laufenden Kreditfinanzierungen behaftet sind, die Finanzierungsbedingungen auf die neue Eigentümersituation entsprechend einzustellen.
Mag. Patrick Walch
 
Heimo Kranewitter
Können bei der Verkehrswertermittlung Gebäude-Richtpreise von Versicherungen für die Berechnung der Herstellungskosten herangezogen werden?
Was sind die BKI-Baukosten?
Welche Kosten sind in den BKI-Baukosten erfasst?
Können die BKI-Baukosten auch in Österreich verwendet werden?