JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Zeitschriften Cover

Österreichische
JURISTEN-ZEITUNG

Inhaltsverzeichnis

ISSN: 0029-9251
Reihe: Österr. Juristen-Zeitung (ÖJZ)
Verlag: Manz Verlag Wien
Format: Zeitschrift
Jahrgang 2019- mehr unter www.oejz.at
Nachruf
Robert Rebhahn zum Gedenken
Michael Potacs
 
Adäquanz, Verkehrswidrigkeit oder objektive Sorgfaltswidrigkeit?
Zur Auslegung des Veranlassungsbegriffs iSd § 871 Abs 1 ABGB
§ 871 Abs 1 ABGB ermöglicht die Anfechtung wegen beachtlichen Geschäftsirrtums, wenn der Irrtumsgegner den Irrtum „veranlasst“ hat. Die Auslegung dieses Begriffs beschäftigt die österr Rechtswissenschaft schon seit langem. Eine jüngere Strömung im Schrifttum, die zur Erfüllung des fraglichen Tatbestandsmerkmals „objektive Sorgfaltswidrigkeit“ auf Seiten des Irrtumsgegners verlangt, regt nicht nur zum Widerspruch an, sondern lädt zu einer neuerlichen Befassung mit der Frage der Irrtumsveranlassung ein.
§§ 871, 1307f ABGB; § 876 ABGB aF
Vertragsanfechtung wegen Irrtums; Vertrauensschutzbedürfnis des Irrtumsgegners; Veranlassungs-Alternative; Fehlinformation in contrahendo; Aufklärungspflicht
Ludwig Schmid
Zum Befugnismissbrauch (§ 153 StGB) im Rahmen der öffentlichen Finanzwirtschaft
Der Machthaber, der in unvertretbarer Weise gegen Regeln verstößt, die dem Vermögensschutz des wirtschaftlich Berechtigten dienen, begeht einen Befugnismissbrauch iSd § 153 StGB. Daher läuft die Übernahme einer fremden Verbindlichkeit ohne entsprechende Gegenleistung im allgemeinen Rechtsverkehr zwischen Privaten regelmäßig auf den Missbrauch einer anvertrauten Rechtsmacht hinaus. Der vorliegende Beitrag erörtert die Frage, ob diese Regel auch für Rechtsgeschäfte zwischen Gebietskörperschaften gilt oder ob in solchen Zusammenhängen angesichts der Verbundenheit der öffentlichen Finanzwirtschaft und des übergreifenden öffentlichen Interesses an insgesamt ausgeglichenen Haushalten Besonderheiten zum Tragen kommen.
§§ 12, 14, 153 StGB; Art 13, 17, 20, 116, 118 B-VG; § 70 AktG; Art 1 Stabilitätspakt
Untreue; Befugnismissbrauch; öffentliche Finanzverwaltung
Walter Berka / Hubert Hinterhofer
 
Christoph Brenn, Helge Hoch, Eckart Ratz, Ronald Rohrer, Martina Weixelbraun-Mohr
Familienrecht
Unzulässig bedingte Rückführungsanordnung
OGH 7. 7. 2017, 6 Ob 103/17s (LG Wr. Neustadt 16 R 91/17x; BG Wr. Neustadt 9 Ps 99/16v)
Art 10, 11 Abs 4 Brüssel IIa-VO (Art 13 Abs 1 lit b HKÜ)
Mit einem Hinweis von Ronald Rohrer,
Mit einer Anmerkung von Robert Fucik, BMJ
Konsumentenschutzrecht
Unzulässige und zulässige Klauseln im Partnervermittlungsvertrag
OGH 26. 4. 2017, 7 Ob 217/16m (OLG Wien 5 R 123/16v; LG Wr Neustadt 24 Cg 59/16s)
§§ 6, 15 KSchG (§ 1333 iVm §§ 864a, 879 Abs 3 ABGB)
Mit einem Hinweis von Helge Hoch,
Mit einer Anmerkung von Moritz Zoppel, WU Wien
Intransparente Termini in Klauseln einer Einkaufsgemeinschaft
OGH 18. 5. 2017, 10 Ob 45/16i (OLG Wien 4 R 62/15i; HG Wien 39 Cg 26/13m)
§ 6 Abs 3 KSchG
Mit einem Hinweis von Helge Hoch
Lauterkeitsrecht
Ärzten sind nur sachliche Informationen erlaubt
OGH 24. 8. 2017, 4 Ob 66/17k (OLG Wien 4 R 99/16g; HG Wien 11 Cg 47/14w)
§ 1 UWG (§ 53 ÄrzteG)
Mit einem Hinweis von Christoph Brenn,
Mit einer Anmerkung von David Plasser, Wiltschek Rechtsanwälte, Wien
Versicherungsvertragsrecht
Verdienstentgangsrente und Deckungskonkurs
OGH 20. 6. 2017, 2 Ob 142/16w (LGZ Wien 36 R 363/15x; BG Innere Stadt Wien 78 C 847/14g)
§ 155 Abs 1 VersVG
Mit einem Hinweis von Ronald Rohrer
Strafprozessrecht
Hausdurchsuchung im Verfahren über eine Privatanklage
OGH 23. 8. 2017, 15 Os 7/17v, 69/17m, 73/17z, 74/17x (OLG Linz 10 Bs 102/16w, 10 Bs 281/16v; LG Linz 26 Hv 31/16b)
§ 71 Abs 5 StPO (§ 121 Abs 2, § 210 Abs 2 und 3 StPO)
Mit einem Hinweis von Eckart Ratz
Strafrecht
Untreue durch Erteilung einer Weisung
OGH 4. 7. 2017, 11 Os 126/16p, 127/16k (LGSt Wien 125 Hv 150/15t)
§ 12 StGB (§ 15 Abs 2 StGB), § 153 StGB
Mit einem Hinweis von Eckart Ratz
 
Christoph Brenn, Helge Hoch, Eckart Ratz, Ronald Rohrer, Martina Weixelbraun-Mohr
Lauterkeitsrecht
Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse sind durch verfahrensrechtliche Mittel zu schützen
OGH 5. 9. 2017, 4 Ob 83/17k
Art 7 Abs 1 RL 2004/48/EG (§ 151b PatG; § 56 MSchG; § 1 UWG)
Personenrecht
Zwangskleidertausch mit Entblößung einer Kranken vor männlichen Securitymitarbeitern unzulässig
OGH 21. 9. 2017, 7 Ob 136/17a
§ 34a UbG (§ 102 Abs 2 StVG)
Sachenrecht
Untersagung der Hühnerhaltung
OGH 25. 10. 2017, 6 Ob 98/17f
§ 364 Abs 2 ABGB
Schadenersatzrecht
Unfall im Kurzentrum
OGH 24. 10. 2017, 2 Ob 45/17g
§ 8 Abs 1 Z 3 lit c, § 333 Abs 1, § 335 Abs 3 ASVG
Keine ärztliche Aufklärung über Folgekomplikationen oder Sanierungseingriffe
OGH 24. 10. 2017, 4 Ob 184/17p
§ 1325 ABGB (§ 1295 ABGB)
Tierärztliche Aufklärungspflicht reicht nicht weiter als in der Humanmedizin
OGH 24. 10. 2017, 4 Ob 129/17z
§ 1332a ABGB (§ 1295 ABGB)
Strafprozessrecht
Keine Erneuerung gegen Entscheidungen des OLG Wien nach § 16a StVG
OGH 5. 9. 2017, 14 Ns 44/17g, 47/17y
§ 363a StPO (§ 16a StVG; Art 92, 94 Abs 2 B-VG)
Rügeobliegenheit der StA bei Mangel des Erk
OGH 6. 9. 2017, 13 Os 23/17g
§ 281 Abs 3 StPO (§ 260 Abs 1 Z 1 StPO)
 
Rechtsfragen zur Rentenkürzung bei unzureichender Haftpflichtversicherungssumme
Anmerkung zu OGH 20. 6. 2017, 2 Ob 142/16w
Herbert Salficky, Rechtsanwalt in Wien